Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt Mit Atze der Windenergie auf der Spur
Kreis Peine Lahstedt Mit Atze der Windenergie auf der Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 05.07.2013
Die Atze-Kinder mit Lili Löwenmaul (rechts, mit rotem Kopftuch).

Rund 20 Nachwuchs-Naturforscher nahm Lili Löwenmaul an der Sportanlage in Groß Lafferde in Empfang. Nach einigen Aufwärmübungen „zur Entfaltung der körpereigenen Energie“ ging es dann los in Richtung der Windenergieanlagen der Edemisser Firma Windstrom. Mit Erzählungen, Spielen und Mitmachaktionen unterwegs, konnte man den Fragen wie: „Was ist Energie?“, „Wo sind die Energiequellen?“, „Wie entsteht Wind?“ auf den Grund gehen und verstehen lernen.

Toll, was Lili so alles aus ihrem Bergsteigerrucksack hervorzauberte: Seile für einen Sonnensitz, auf dem die Kids sich gegenseitig in die Luft hoben, Becher, Farben, Thermoskannen mit heißem und Flaschen mit kaltem Wasser, um im Versuch das Prinzip Wind zu erklären und kleine Kompasse, um die Windrichtung zu bestimmen.

Draußen an der Windkraftanlage angekommen - dort wo einem der Wind um die Ohren pfeift und man hautnah erleben kann, wie der Wind die in 100 Meter hohen, drehenden Rotoren in Bewegung setzt - beschäftigten sich die engagierten Naturforscher mit dem Thema Windkraft. So ermittelten die Teilnehmer durch eine Kinderkette um das Windrad und mit Lilis „Sieben-Meilen-Meterschritten“ den Umfang des Windrads.

Nach rund drei Stunden waren alle -  zwar  müde,  aber begeistert von den tollen Versuchen und Spielen - wieder zurück auf dem Sportplatz in Groß Lafferde. Alle kleinen und auch großen Teilnehmer waren sich einig, dass es schön wäre, wenn Lili Löwenmaul vom Hannoveraner Büro für Natur-Entertainment in den nächsten Sommerferien noch einmal nach Groß Lafferde kommen würde.

rd