Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Mick Hart zeigt romantische Ader

Alte Stellmacherei in Gadenstedt Mick Hart zeigt romantische Ader

Mit „kaputtem Deutsch“ aber viel Charme: Der Australier Mick Hart spielte in der Alten Stellmacherei Gadenstedt am Sonntagabend vor 60 Zuschauern.

Voriger Artikel
Rex, Kühn und Simon bieten Sahne-Jazz
Nächster Artikel
Hähnchenmast: Adenstedterin demonstriert in Berlin und debattiert in Ostfriesland

Viel Abwechslung: Mick Hart begeisterte sein Publikum in der Alten Stellmacherei.

Quelle: nic

Gadenstedt. Kerzenschein und ein knisterndes Kaminfeuer empfingen die 60 Gäste, die sich durch den nasskalten Januarabend auf den Weg in die Alte Stellmacherei gemacht hatten. Nach dem großen Erfolg vor zwei Jahren gastierte dort erneut der australische Sänger Mick Hart. Fast schüchtern, aber mit spitzbübischen Lächeln betrat er die Bühne. „Hello, okay, guten Tag. Mein Deutsch ist kaputt. Great to be here again“, begrüßte Hart in einem Mischmasch aus Deutsch und Englisch.

Sein Programm startete er mit dem Titel „Roses“ von seinem neuem Album. Ganz versunken, spielte er gleichzeitig Mundharmonika und Gitarre, sang zwischendrin mit einer „folkigen“ Stimme. Ein bisschen erinnerte er an den frühen Bruce Springsteen, kraftvoll, eindringlich und doch voller Sanftheit.

Hart widmete seine Songs auch schwierigen Themen. In „Broken Men“ berichtete er vom Schicksal der Obdachlosen, sang über verlassene Tage, verletzende Nächte, Moskitos und die zahlreichen Unbilden des Alltags auf der Straße. Doch auch hoffnungsvoll stimmende Lieder hatte er im Gepäck. „One of my favourites: Song of hope for 2011. Life is full of ups and downs, but always keep courage“, forderte er die Gäste auf, niemals den Mut zu verlieren, ganz gleich, wie viele Höhen und Tiefen das Leben bereithält. Mit dem Liebeslied „Good Night“ zeigte Hart seine romantische Ader und sang zum Träumen schön. Gleich darauf wurde er aber wieder laut. „I’m gonna play some wild blues for you“, kündigte er an und ließ gleich darauf die alten Mauern der Stellmacherei erbeben.

Das Publikum war von so viel Abwechslung begeistert und belohnte die tolle Leistung des Künstlers mit jubelndem und lang anhaltendem Applaus.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr