Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Mehr als 1000 Bücher warteten auf neue Leser

Gadenstedt Mehr als 1000 Bücher warteten auf neue Leser

Gadenstedt. Ohne den Kulturverein „Alte Stellmacherei“ wäre das kulturelle Leben in Gadenstedt und Umgebung deutlich ärmer. Um etwas Geld in die Vereinskasse zu spülen, gab es jetzt einen Bücherflohmarkt mit Bilderausstellung und Sommercafé rund um das beliebte Kulturzentrum in Gadenstedt.

Voriger Artikel
1500 Liter Heizöl ausgelaufen
Nächster Artikel
Randalierer auf Schulgelände in Gadenstedt

Die Besucher des Flohmarktes in der Alten Stellmacherei in Gadenstedt konnten nicht nur nach Büchern stöbern (oben), sondern auch Kaffee und Kuchen genießen (rechts).

Unter dem Schattendach ließ es sich auf dem Hof der Alten Stellmacherei trotz tropischer Temperaturen gut aushalten. Eine leichte Brise kühlte angenehm, sodass viele Besucher des Bücherflohmarktes dort bei Kaffee, Waffeln und Kuchen verweilten und schon mal in den gerade ergatterten Büchern blätterten.

„Wir machen den Bücherflohmarkt dieses Jahr zum dritten Mal. Die Besucher können sich Bücher gegen eine freiwillige Spende mitnehmen. Der Erlös geht komplett an den Kulturverein. Letztes Jahr sind gut 500 Euro dabei zusammen gekommen“, sagt Stellmacherei-Chefin Jutta Reuting. „Nur so können wir auch weiterhin interessante Konzerte mit erstklassigen Musikern anbieten.“

Auch dieses Mal fanden wieder mehrere hundert Leseratten den Weg zum Flohmarkt. Mehr als 1000 Bücher warteten auf neue Leser. Da war für jeden Geschmack etwas dabei, ob Reiseführer für die Südsee, spannende Schmöker wie der Medicus oder das niedliche Bilderbuch „Zauberspuk beim Weihnachtsmann“. So trugen einige Besucher dann auch ganze Stapel neuen Lesefutters nach draußen.

„Ich habe den altbewährten Ratgeber für Haus und Hof entdeckt und außerdem als Geschenk für meinen Mann den Roman ,Der Name der Rose’. Das Ambiente hier ist einfach einmalig - und ich finde es beachtlich, was Jutta Reuting und ihr Team hier regelmäßig auf die Beine stellen“, lobte Ines Preikschas-Braun aus Groß Lafferde, die begeistert in den literarischen Raritäten stöberte.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr