Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Laterne „liegt“ seit einer Woche

Oberg Laterne „liegt“ seit einer Woche

Abends gehen in Oberg die Lichter an – auch die abgeknickten: Seit Freitag vergangener Woche biegt sich eine Straßenlaterne im Gadenstedter Weg knapp über den Boden. Inzwischen haben Anwohner die Nase voll von der Gefahrenstelle.

Voriger Artikel
Jäger erzählen Kindern vom Schmalzmann
Nächster Artikel
Seeda: Pferdekopfgeige und Zweiton-Gesang

Schieflage: Seit einer Woche biegt sich die Straßenlaterne in Oberg – und leuchtet nachts.

Quelle: Christian Bierwagen

Oberg. Ein Autofahrer hatte die Laterne vergangene Woche angefahren, kurz danach erwischte sie auch noch ein Laster und knickte die in Mitleidenschaft gezogene Leuchte vollends um. Seitdem ist nicht viel passiert. „Wir sind bisher noch nicht dazu gekommen, den Schaden zu beheben“, sagt Steffen Slabon von der Lahstedter Gemeindeverwaltung. In der kommenden Woche soll die Laterne ausgetauscht werden.

Ortsbürgermeister Jürgen Rissel (SPD) hat kein Verständnis für die Situation, zumal die Laterne abends auch weiterhin leuchtet: „Das ist nicht nur eine Stolperfalle“, ärgert er sich. „Für mich ist da Gefahr in Vollzug!“ Die Anschlussklappe stehe offen und die darunter liegenden Kabel seien zu sehen.

„Ich will nicht wissen, was passiert wenn Hunde, oder schlimmer noch, Kinder an die Laterne gehen – sie steht womöglich unter Spannung.“ Er hofft, dass eine Fachfirma das Problem schnellstmöglich aus der Welt schafft.

Slabon von der Verwaltung sagt: „An der Laterne kann man sich keinen Schlag holen, das ist unbedenklich.“ Der Bauhof soll die Laterne aber vorerst sichern, damit niemand stolpert. Anwohner, denen die abgeknickte Laterne sauer aufstößt, spotten bereits: „Vielleicht sollte man die Laterne auch noch nach 23 Uhr brennen lassen, damit niemand hinfällt!“

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr