Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Heizen mit der Abwärme der Biogasanlage

Groß Lafferde Heizen mit der Abwärme der Biogasanlage

Drei öffentliche Gebäude in Groß Lafferde sollen mit der Abwärme der im kommenden Jahr in Betrieb gehenden Biogas-Anlage am Ortsrand teilbeheizt werden. Das hat der Ortsrat während seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Voriger Artikel
Jahresabschluss in der Alten Stellmacherei
Nächster Artikel
Herrenloses Sofa im Carport abgeladen

Während eines Informationstages schauten sich die Groß Lafferder die im Bau befindliche Biogasanlage an: Mit der Abwärme sollen nun auch die Grundschule, die Turnhalle und das Feuerwehrhaus beheizt werden.

Quelle: Isabell Massel

Groß Lafferde. Für die Grundschule, die Turnhalle und das Feuerwehrhaus sollen sogenannte Übergabepunkte errichtet werden, um die technischen Voraussetzungen zu schaffen. Die Kosten belaufen sich auf 5000 bis 7000 Euro. Mit der Nutzung der Abwärme sollen vor allem Heizkosten gespart werden.

Abgelehnt hat das Gremium die Planungen der Firma Energiequelle aus Bremen, zwölf Windenergieanlagen entlang der Bundesstraße 1 zu errichten. Die Maschinen mit einer Nabenhöhe von etwa 135 Metern sollten vom Angelteich in östlicher Richtung gebaut werden.

Die Planungen stehen jedoch im Widerspruch zur Regionalplanung, da im Raumordnungsprogramm für den Großraum Braunschweig eine Fläche nordwestlich des beantragten Gebietes zwischen den Ortschaften Oberg, Münstedt und Groß Lafferde ausgewiesen ist. Auf dieser Fläche stehen bereits Windkraftanlagen, eine Erweiterung liegt derzeit jedoch auf Eis.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr