Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt Garagen und Schützenheim beschmiert
Kreis Peine Lahstedt Garagen und Schützenheim beschmiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:51 28.12.2010
Beweisfoto: Die Schmierereien an der Garage in Gadenstedt. Quelle: oh
Anzeige

Gadenstedt. „Wer macht denn so etwas und das dann auch noch ausgerechnet an Weihnachten?“, fragt empört eine geschädigte Eigentümerin, die namentlich nicht genannt werden möchte. Sie hatte die Schmierereien am Freitagmorgen entdeckt.

Mit blauer Farbe hatten unbekannte die Wand der Doppelgarage im westlichen Ortsteil von Gadenstedt besprüht. Doch das war nicht das einzige Ziel der Täter: Eine weitere Garagenwand sowie die Türen des nahegelegenen Schützenheims wurden ebenfalls verunstaltet.

Der Verein fackelte nicht lange und stellte Strafanzeige gegen unbekannt. Erst im März war die örtliche St.-Andreas-Kirche Opfer einer Graffiti-Attacke geworden. Unbekannte hatten die Mauern mit grüner Farbe beschmiert – der Schaden betrug 2000 Euro.

Die Täter müssen übrigens mit empfindlichen Strafen rechnen. Zivilrechtlich kann gegen die Sprayer ein Schadensersatzanspruch wegen unerlaubter Handlung entstehen. Strafrechtlich werden Graffiti als Sachbeschädigung verfolgt, die auch mit einer Freiheitsstrafe sanktioniert werden kann. Bis zu zwei Jahre Gefängnis drohen – bei der Beschädigung von Grabmälern, Denkmälern oder öffentlichen Kunstgegenständen sogar bis zu drei Jahren.

Die Gadenstedter wollen nun verstärkt aufpassen, dass sich niemand mehr an ihrem Eigentum vergeht. „Ich kann solche Leute einfach nicht verstehen“, sagt die verärgerte Anwohnerin.

mu

Anzeige