Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt Ehrenmal: Endspurt mit Zuständigkeits-Dilemma
Kreis Peine Lahstedt Ehrenmal: Endspurt mit Zuständigkeits-Dilemma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 02.12.2009
Das Ehrenmal muss weichen, damit die Kinderkrippe neben den Kindergarten gebaut werden kann. Quelle: Christian Bierwagen
Anzeige

Lahstedt-Gadenstedt. „Das Zuständigkeits-Dilemma geht weiter“, sagt Jürgen Heuer (SPD). Schon in der Ortsratssitzung am Dienstag wollte Gadenstedts Ortsbürgermeister über den neuen Standort des Ehrenmals abstimmen lassen – doch zunächst musste der Denkmalschutz befragt werden. Betroffen sind gleich drei Stellen: Der kirchliche Denkmalschutz, der Niedersächsische Denkmalschutz und die Denkmalschutzbehörde des Landkreises. Jetzt gab es ein Treffen mit zwei Behörden.

Der Ortsrat verfolgt inzwischen einhellig den Plan, ein neues Mal auf dem Bäcker-thie aufzustellen und das alte Ehrenmal abzubauen. Teile davon, wie Inschriften oder Ornamente, sollen auf Kirchengrund aufbewahrt werden. Nun muss mit den Denkmalschutz-Behörden das weitere Vorgehen abgeklärt werden – „und das, bevor wir einen konkreten Antrag beim Denkmalschutz stellen“, betont Heuer.
Heute Morgen gab es einen Ortstermin mit dem Denkmalschutz des Landes und des Kreises – es sollte besprochen werden, in welcher Form das Ehrenmal auseinander genommen werden darf, und ob es anschließend wieder komplett zusammengesetzt werden muss. Da es sich um ein staatliches Denkmal handelt, hat hier die niedersächsische Behörde Mitspracherecht. Trotzdem kam es beim Ortstermin zu keiner Klärung des Sachverhalts – da es auf Kirchengrund steht, muss wiederum der kirchliche Denkmalschutz befragt werden, und der war nicht vertreten.

sip

Mehr zur aktuellen Entwicklung lesen Sie in der gedruckten PAZ vom Donnerstag, 3.Dezember.

Alles zur Vorgeschichte finden Sie in den unten angefügten Artikeln

Mehr zum Thema

Neue Verwicklungen ums Gadenstedter Ehrenmal: Nachdem sich der Ortsrat und die Bürger auf zwei Standort-Varianten eingestellt hatten, meldet sich nun der Denkmalschutz des Landkreises zu Wort: Das Ehrenmal steht unter Denkmalschutz. Jetzt muss erneut überlegt werden.

18.11.2009

Eine lange Diskussion, keine Einigkeit, dafür aber eine Überraschung gab es bei der Gemeindeversammlung in der Gadenstedter St.-Andreas-Kirche. 114 Kirchenmitglieder haben über die Umsetzung des Ehrenmals abgestimmt – doch eine klare Empfehlung gab es nicht. Nun liegt die Entscheidung wieder beim Ortsrat.

11.11.2009

Wird der Bäckerthie als neuer Standort für das Ehrenmal nun „durch die Hintertür“ doch noch mal Thema im Gadenstedter Ortsrat? Gestern wurde bekannt, dass der Vorstand der St.-Andreas-Kirche sein Veto gegen die Umlegung innerhalb des Kirchengrundes einlegen kann.

15.10.2009

An der Mobilfunkmast-Anlage am südlichen Ortsausgang von Adenstedt wird bereits gearbeitet – trotz der Proteste der Bürgerinitiative „Mobilfunkmast Adenstedt“. Die Antenne soll an den Strommast angebaut werden. Doch es fehlt noch ein Stromanschluss. Der muss per Kabel über das anliegende Feld gelegt werden – dagegen wehrt sich aber der Eigentümer des Grundstücks.

28.11.2009
Lahstedt Schlecker in Adenstedt - „Bedauerlicher Verlust“

Ein schmerzhafter Einschnitt für viele Adenstedter: Zum 30. April 2010 schließt der Schlecker-Laden in der Lahstedter Ortschaft, das bestätigte gestern Markus Blum von der Schlecker-Immobilienverwaltung. „Die Verkaufs-Zahlen sind einfach zu schlecht“, sagt Blum. „So bitter das ist: Selbst wenn wir keine Miete für den Laden zahlen würden, rentierte sich der Laden nicht.“

27.11.2009
Lahstedt Stellmacherei Gadenstedt - Ein Mann erzählt sich seinen Weg

Seit zwölf Jahren ist Andreas Bollmann als Geschichtenerzähler unterwegs und im Peiner Land bekannt. Am vergangenen Sonnabend zog er nun in der Alten Stellmacherei eine Zwischenbilanz. Gastgeberin Jutta Reuting hatte den Kamin angeheizt, fast 60 Zuhörer hatten sich eingefunden und eine Flasche Waldmeisterbrause wartete auf den Erzähler.

23.11.2009
Anzeige