Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt Ehrenmal: Der Knoten ist geplatzt
Kreis Peine Lahstedt Ehrenmal: Der Knoten ist geplatzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 16.12.2009
Beschluss gefasst: Das Ehrenmal soll künftig an der alten Gutsmauer bei der Kirche stehen. Quelle: mu
Anzeige

Lahstedt-Gadenstedt. So ganz trauten einige Mitglieder des Gadenstedter Ortsrates der Sache bis kurz vor der Sitzung nicht: Gestern sollten sie endlich über die Umsetzung des Ehrenmals abstimmen – und taten es dann tatsächlich.
Mehr als ein Jahr hatte das Thema das Gremium beschäftigt, mehrmals musste neu überlegt werden, heftiger Streit und Einflüsse von außen brachten neue Entwicklungen und Komplikationen – eine schwere Geburt kann man die Umsetzung des Ehrenmals nennen.

Im Gegensatz zur Vorgeschichte verlief die Sitzung gestern ohne Komplikationen: Fünf Beschlüsse wurden einstimmig diese gefasst:

Für den Neubau der Krippe wird das alte Ehrenmal entfernt. Es wird demontiert; beschriftete Tafeln sowie die Ornamente sollen erhalten werden. Wenn möglich werden diese Teile an der alten Gutsmauer neben der Kirche als neues Ensemble wieder aufgebaut. Eine Arbeitsgruppe wird ein neues Mal entwerfen, das in allgemeiner Form an die Opfer von Kriegen, Vertreibungen und Terror erinnert. Über den Entwurf wird im Ortsrat beschlossen. Das neue Ehrenmal wird auf dem Bäckerthie aufgestellt.

Erleichtert zeigten sich die Mitglieder über die gemeinsame Entscheidung, Ortsbürgermeister Jürgen Heuer (SPD) fasste zusammen, man habe sich auf den „größten gemeinsamen Nenner geeinigt.“ Über den Neu-Aufbau des alten Ehrenmals muss allerdings noch der Denkmalschutz entscheiden. „Erst dann können wir mit dem Abbau beginnen“, stellte er klar. Dabei drängt die Zeit: Im April 2010 sollte der Bau der Kinderkrippe starten. „Eigentlich wollten wir August 2010 eröffnen, neues Ziel ist jetzt Februar 2011.“

Simon Polreich

„Das ist noch mal gut gegangen“, sagt Horst Salzwedel. Dem Investor des gerade entstehenden Marktzentrums in Gadenstedt fällt ein Stein vom Herzen, weil die Zufahrtsstraße nun doch pünktlich zur Eröffnung des ersten Geschäftes fertig geworden ist.

15.12.2009

Zehn Tage vor Weihnachten will der Gadenstedter Ortsrat das Streit-Thema Nummer eins nun endlich zu den Akten legen: Auf der Tagesordnung der heutigen Spontan-Sitzung des Gremiums steht die Entscheidung des Ehrenmal-Standortes.

15.12.2009

Die Straße ist noch nicht einmal ganz fertig, schon gibt es Ärger: Die Bewohner des Seniorenheims „Brockenblick“ bei Gadenstedt sind sauer, weil sie nur mit einem für sie großen Umweg die umgestaltete Kreisstraße 29 überqueren können. Und die Aussagen der Behörden geben wenig Hoffnung auf Besserung.

11.12.2009
Anzeige