Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Dreister Klau: 1000 Forellen weg

Groß Lafferde Dreister Klau: 1000 Forellen weg

Kein Fischer-Latein: Etwa 1000 Forellen haben unbekannte Diebe aus einem Aufzuchtbecken der Angelteiche „Forellensee Lafferde“ bei Groß Lafferde an der Bundesstraße 1 gestohlen. Die Tatzeit lag laut Peter Rathai von der Polizei Peine zwischen Dienstag, 17.30 Uhr, und Mittwoch, 9.30 Uhr.

Voriger Artikel
„Change Partners“: Musik mit Gänsehaut-Faktor
Nächster Artikel
Verletzlich und entspannt

Daniel Dahlmann steht an der Stelle, wo die Diebe die Forellen aus dem Wasser gezogen haben.

Quelle: im

L ahstedt-Groß Lafferde . Kein Fischer-Latein: Etwa 1000 Forellen haben unbekannte Diebe aus einem Aufzuchtbecken der Angelteiche „Forellensee Lafferde“ bei Groß Lafferde an der Bundesstraße 1 gestohlen. Die Tatzeit lag laut Peter Rathai von der Polizei Peine zwischen Dienstag, 17.30 Uhr, und Mittwoch, 9.30 Uhr.

Der Besitzer des Forellen-Aufzuchtbetriebes, Daniel Dahlmann, sagt der PAZ: „Als ich gestern Morgen zu den Teichen gekommen bin, habe ich sofort gesehen, dass wieder einmal Diebe die Sicherheits-Zäune aus Draht aufgeschnitten und die Schlösser mit einem Bolzenschneider geknackt haben. Das ist bereits das dritte Mal in den vergangenen drei Monaten.“

Die Fische waren zur Aufzucht in einem eingegrenzten Gehege in der Mitte eines Angelteichs. Da der See zugefroren war, hatten die Täter leichtes Spiel und konnten über das Eis zu den Forellen gelangen. „30 bis 40 Meter mussten die Diebe auf dem etwa 18 Zentimeter dicken Eis zurücklegen“, erklärt Dahlmann.

Dann wurde laut dem Besitzer das Gehäuse aus dem Wasser gezogen, das Schloss aufgebrochen und die Forellen mit einem Kescher herausgefischt. Der Groß Lafferder ergänzt: „Die Fische konnten dann problemlos in Kisten mit einem Auto weggefahren und verkauft werden.“ Den Schaden schätzt er auf etwa 1000 Euro, dazu kommen die Kosten für die Reparatur der Zäune und den Kauf neuer Schlösser.

Der Besitzer, der erst seit kurzem nebenberuflich die Aufzucht leitet, ärgert sich: „An diesem Wochenende soll es am Teich ein Ab-Angeln mit bis zu 80 Leuten geben. Daher muss ich jetzt mit Hochdruck die Zäune reparieren, Schlösser anbringen und neue Forellen kaufen, damit das Angeln nicht ausfallen muss.“

Die Polizei bittet Zeugen, die in der fraglichen Zeit Personen oder Fahrzeuge dort gesehen haben, sich mit der Polizeistation in Ilsede unter Telefon 05172/410930 in Verbindung zu setzen.

Thomas Kröger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lahstedt
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr