Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Dichtes Gedränge zum Auftakt

Gross Lafferde Dichtes Gedränge zum Auftakt

Was für ein Auftakt: Dicht gedrängt schoben sich bereits gestern Vormittag die Menschenmassen durch die Händler-Meile in Groß Lafferdes Zentrum. Bei bestem Wetter startete gestern der 225. Lafferder Markt.

Voriger Artikel
Heute startet der Lafferder Markt
Nächster Artikel
Lafferder Markt war wieder ein echter Volltreffer

Wer will nochmal, wer hat noch nicht: Was wäre der Lafferder Markt ohne die Marktschreier mit ihren witzigen Slogans und Aktionen. Im Foto links ist Nudel-Olli zu erkennen, der allerhand Teigwaren unters Volk brachte. Bereits am ersten Tag war die Traditionsveranstaltung unter dem Wasserturm (Foto rechts) sehr gut besucht.

Groß Lafferde. Blumen, Wellness-Schmuck und Lammfell-Schuhe – keine Frage, seine Vielfalt macht den Lafferder Markt zu einem Publikumsmagneten ohne gleichen. Auch zum Start gestern Morgen blieb das zweitägige Spektakel nicht hinter den Erwartungen zurück. Bereits kurz nach Marktbeginn drängten sich Besucher aus nah und fern in den engen Gassen zwischen den Markt-Ständen. Einfach durchhetzen? Keine Chance, schließlich gibt es überall etwas zu entdecken.

„Was Sie damit schneiden ist mir egal. Die Hauptsache ist, dass Sie keine Sorgen mehr haben“, ruft ein bulliger Verkäufer in bester QVC-Manier seinen Zuschauern entgegen und schmeißt Möhren, Kohlrabi und Zwiebeln in sein „nie abstumpfendes“ Schneidegerät. „Bis Sie ihr Messer draußen haben, sag’ ich schon guten Appetit“, ruft er und lässt sein Küchengerät das ganze Gemüse auf einmal würfeln.

Zwei Stände weiter bietet Robert Reuter Hand- und Hausschuhe aus Lammfell an. Das Geschäft läuft gut. „Der Lafferder Markt ist ein Muss, ich komme seit mehr als 20 Jahren – und unsere Kunden wissen, dass wir nur einmal im Jahr hier sind“, sagt der Aschaffenburger.

Für eine echte Show sorgen Nudel-Olli, Bananen-Fred und Wurst-Herby – sie schnacken die Marktbesucher hemmungslos von der Seite an, vor allem wenn das Geschäft gerade Pause macht: „Ist das ein Hund oder ‘ne siamesische Kampfratte“, raunzt Wurst-Herby ein Herrchen am Bierstand gegenüber an.

Bei Keks-Ronny läuft die Maschine derweil auf Hochtouren. „Hier einmal Cookies, einmal Waffeln, einmal Butterkringel“, ruft der Verkäufer ins Headset-Mikrofon, während er ohne Pause Kekspackungen in einen Beutel stopft. „Immer die Tüte voll, alles 10 Euro!“ - Lafferder Markt pur.

Genau dieses Spektakel zieht die Menschen an – so auch Ilse-Marie Boes und Daniela Jacob, die mit Nachwuchs und Gatten aus Sehne angereist sind. „Seit 15 Jahren kommen wir zum Lafferder Markt“, erzählen sie während einer Pause am Cola-Stand. Ihr Tipp: Gewürze und Haushaltsgeräte – die gäbe es nirgends günstiger als hier, sagen sie. „Aber wir schauen auch einfach mal gerne herum“, sagt Boes. Doch von ihrer ersten Tour müssen sie sich jetzt erstmal erholen: „Es ist heute extrem voll, obwohl es noch früh am Tag ist“, sagt Boes. Doch eins ist sicher: Auch nächstes Jahr sind sie wieder mit dabei.

sip

▶ Noch heute bis 22 Uhr läuft der Lafferder Markt. Um 21.30 Uhr gibt es ein Höhenfeuerwerk.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr