Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt Burg-Förderverein besucht Lavespfad
Kreis Peine Lahstedt Burg-Förderverein besucht Lavespfad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:04 10.03.2014
Impressionen von der Tour auf dem Wohldenberg.
Anzeige

Dort angekommen, nahm sie Pfarrer Stefan Lampe in Empfang und führte sie auf seine humorvolle Art und Weise in die Geschichte des alten Bauwerkes ein. Auch die wunderschöne Barockkirche St. Hubertus stand auf dem Programm. Nicht fehlen durfte dabei das „Überwachungsvideo“, auf dem die nächtlich umherspukende „Weiße Frau“ zu erkennen ist.

Nach der Führung rund um die Außenburg gab es im gemütlichen Café noch eine Überraschung: Der Gitarrist Marian Meyer aus dem Peiner Land spielte vor begeisterten Zuhörern den rockigen Blues von der „Weißen Frau vom Wohldenberg“. Das Lied kam bei Pfarrer Lampe dermaßen gut an, dass er mit Meyer spontan ein Musikvideo im Kerker der Burg drehte.

Am Ende des Tages reisten 30 zufriedene Gäste zurück in das Peiner Land - „ein Grund, diese Tour in der Sommerzeit zu wiederholen“, so Siegfried Skarupke vom Förderverein.

Aber bis dahin stehen noch weitere Ziele auf dem Programm: Das nächste Highlight ist am Samstag, 15. März, der Besuch des Lavespfades bei der Domäne Derneburg im Hildesheimer Land.

„In der Mitte des 19. Jahrhunderts schenkte König Georg III dem hannoverschen Minister, Graf Ernst zu Münster, das gesamte Areal des Klosters Derneburg. Dessen Sohn, Georg Herbert, schuf mit Friedrich Laves, einem Architekten aus Hannover, rund um das Schloss einen einmaligen Landschaftsgarten“, erläutert Skarupke. „Zwischen Fischteichen und der Nette wandelt man vorbei an Fischerhäusern im irischen Stil und einer historischen Wassermühle.“

Es sind noch zehn Plätze frei. Infos und Anmeldung: siegfriedskarupke@googlemail.com.

sip

Anzeige