Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bunte (Bauch-) Tänze aus aller Welt im Burghof

Ensemble „Alameh“ in Steinbrück Bunte (Bauch-) Tänze aus aller Welt im Burghof

Prächtige Kostüme, orientalische Tänze und duftende Leckereien empfingen die Besucher auf dem Burghof in Steinbrück. Der Förderverein der Burg hatte zur orientalischen Nacht geladen und etwa 100 Besucher waren der Einladung gefolgt. Das Tanzensemble „Alameh“ aus Nettlingen sorgte für die passende Stimmung.

Voriger Artikel
Wenn Leidenschaft auch Leiden schafft
Nächster Artikel
Werner Franzke ist Bürgerkönig

Die aufwändig und bunt kostümierten Damen des Ensembles „Alameh“ zeigen Tänze aus aller Welt.

Quelle: nic

Lahstedt-Steinbrück. Die Tänzerinnen hatten ein vielfältiges Programm aus türkischer und ägyptischer Folklore, amerikanischen Tribals und Poi-Tänzen der neuseeländischen Maori mitgebracht. Gekonnt starteten die aufwändig und bunt kostümierten Damen rund um Chefin Surreyya Yassin mit einem Hochzeitstanz aus Thrakien, genannt Nazikem. Es folgten Kreistänze, Willkommenstänze und ein Paartanz, der mangels männlicher Unterstützung allerdings nur von den Frauen vorgeführt wurde.

„Bei den türkischen Tänzen sind die Schrittfolgen festgelegt, bei den ägyptischen nur die Bewegungsmuster“, erklärte Surreyya Yassin, auch unter dem bürgerlichen Namen Carola Spanowsky bekannt, die Besonderheiten der Tänze.

Nicht fehlen durfte natürlich auch ein klassischer Bauchtanz. Besonderer Höhepunkt des Abends war ein Schattentanz nach der Musik von „Salome“.

Bei so viel orientalischer Stimmung durften natürlich auch die passenden kulinarischen Köstlichkeiten nicht fehlen. Der Förderverein der Burg hatte ein leckeres Buffet mit Börek, Tabouleh und Feta-Muffins aufgebaut. Außerdem hatten sich zwei Scheichs eingefunden, die Bratwürste grillten. „Reines Kamelfleisch“, versicherten sie ihren Kunden schmunzelnd, wenn die sich einen Hinweis auf das Schweinfleischverbot des Islam nicht verkneifen konnten.

Wer Lust bekommen hatte, es selbst einmal mit dem orientalischen Tanz zu versuchen, konnte sich bei Surreyya Yassin gleich für einen neuen Anfängerkurs anmelden. „Wir starten am 1. Juli um 18 Uhr im Übungsraum in Nettlingen und freuen uns auf Mittänzerinnen“, lud sie ein. Anmeldungen sind noch bis zum 26. Juni telefonisch unter 05123/ 4917 möglich.

Dr. Nicole Laskowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lahstedt
436fed3a-fc76-11e7-ab43-ba738207d34c
Ökumenischer Neujahrsempfang in Peine

Der Neujahrsempfang der Kirchen ist Tradition in Peine. Eingeladen hatten Pfarrer Hendrik Rust und Superintendent Dr. Volker Menke.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr