Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt Bolzbomben: Wettspringer landeten artistisch im Wasser
Kreis Peine Lahstedt Bolzbomben: Wettspringer landeten artistisch im Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 08.07.2012
Ab ins warme Nass: Auch den jüngsten Teilnehmern machte der Regen nichts aus – sie sprangen vom Beckenrand und vom „Einer“ per Bolzbombe ins Wasser des Gadenstedter Freibads. Quelle: kn
Anzeige

Dass sie von unten nass werden, das war geplant. Auf den einsetzenden Regen hätten die Veranstalter der Bolzbombenmeisterschaft allerdings gern verzichtet: „Natürlich hadert man da etwas mit dem Wetter“, sagte Freibad-Betriebsleiter Karsten Scholz. „Aber es herrscht eine tolle Stimmung und für dieses Wetter kann man mit der Resonanz zufrieden sein. Wir lassen uns von den Wettergöttern nicht unterkriegen.“

Weiter ging da Schichtleiter Johannes Justus: „Nass werden die Besucher eh - und das Wasser ist schön warm“, betont er schmunzelnd. Trotz teils strömendem Regenwetter nahmen 53 Besucher an der Bolzbomben-Meisterschaft teil. Der Name ist anders, der Sprung ist aber identisch: Beine an den Körper ziehen und mit den Armen umfassen, um dann mit dem Hinterteil voran im Wasser zu landen.

Was so einfach klingt, ist mittlerweile fast zur Kunstform geworden: Neben der klassischen „Bolzbombe“ konnten die wagemutigen Springer sowohl vom Beckenrand als auch von den Sprungtürmen in ein, drei und fünf Metern Höhe sechs weitere Sprünge zeigen - so zum Beispiel den „Ankerbolzen“ oder den „Kartoffelbolzer“; für Salti und Drehungen gab es Extrapunkte.

Am Ende durften sich alle Springer über eine Medaille und einen Preis freuen, die Sieger der drei Klassen bekamen zudem Pokale.

Kreis Peine. Weiter um eine Fusion zwischen Lahstedt und Ilsede bemüht sich Landrat Franz Einhaus (SPD). Um die Gemeinden, vor allem um Lahstedt von einem Zusammengehen zu überzeugen, schlägt er vor, dass sich Ilsede, Lahstedt und Landkreis auf einen externen Gutachter einigen, der die finanziellen Möglichkeiten des Zusammengehens objektiv analysiert.

09.07.2012

Lahstedt. Als „demütigend“ empfindet die Gemeinde Lahstedt die Rede von Landrat Franz Einhaus beim Königsfrühstück der Bürger-Jäger in Peine. Dort hatte der Landrat über die Haushalte und die Fusion von Ilsede und Lahstedt gesprochen.

08.07.2012

Lahstedt / Lengede. Erste Gespräche über eine Gemeindefusion gab es gestern zwischen Lahstedts Bürgermeister Klaus Grimm und Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann Baas. Von der Hildesheimer Gemeinde Söhlde war kein Vertreter gekommen.

05.07.2012
Anzeige