Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt Böller sprengen Briefkästen von Hauswand
Kreis Peine Lahstedt Böller sprengen Briefkästen von Hauswand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:14 16.12.2014
Gefährlich: So sehen die illegalen Böller häufig aus.

Betroffen sind zwei Häuser in der Schmedenstedter Straße und in im Heckenweg. „Durch die Wucht der Detonation wurde in einem Fall die Briefkastentür herausgerissen und etwa 20 Meter weit geschleudert“, schildert Polizei-Sprecher Peter Rathai.  Im anderen Fall sei der Kasten sogar von der Hauswand gerissen worden. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 200 Euro.

„Aufgrund der starken Explosion geht die Polizei davon aus, dass es sich hier möglicherweise um sogenannte ,Polen-Böller‘ gehandelt haben könnte“, erklärt Rathai und warnt: „Diese reimportierten Böller werden illegal hergestellt und stellen in ihrer Handhabung eine erhebliche Gefahr dar.“

Wie gefährlich die in obskuren Labors zusammengemixte Pyrotechnik ist, wird Jahr für Jahr an der Zahl der Unfälle deutlich – und das nicht nur an Silvester. Bereits jetzt werden viele Feuerwerkskörper gezündet. „Erlaubt ist es aber nur am 31. Dezember und am 1. Januar“, betont Rathai. Wer sich nicht daran hält, begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss mit einem Bußgeld rechnen. Im Fall der zerstörten Briefkästen in Münstedt kommt eine strafrechtliche Verfolgung wegen Sachbeschädigung hinzu.

Die Polizei Peine sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise auf die Unbekannten geben können. Diese werden gebeten, sich mit der Polizei in Ilsede, Telefon 05172/410930, in Verbindung zu setzen.

ju

Gadenstedt. Es sind fast schon Kultkonzerte, die The Beagles aus Braunschweig jährlich in der Alten Stellmacherei zur Weihnachtszeit zelebrieren.

14.12.2014

Gadenstedt. Die Gemeinde Lahstedt verzichtet auf einen zweiten Nachtragshaushalt. Am Donnerstag hat der Rat in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen, die Investitionen im Abwasserbereich in Höhe von insgesamt rund fünf Millionen Euro nicht in diesem Jahr, sondern erst im Haushaltsplan 2015 zu veranschlagen.

12.12.2014

Gadenstedt. Gespannte Erwartung, Respekt vor den anstehenden Aufgaben, aber auch Wehmut herrschten bei den Ratspolitikern der Gemeinde Lahstedt vor, die sich gestern Abend zur letzten Ratssitzung trafen.

12.12.2014