Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Aktivistin ärgert sich über Misthaufen

Adenstedt Aktivistin ärgert sich über Misthaufen

Zwei riesige Haufen Hühnermist hat die Umweltaktivistin Helga Laue bei Adenstedt und Bülten entdeckt. „Alles rechtens“, sagt die Kreisverwaltung. Laue ist empört.

Voriger Artikel
Gasleck in Groß Lafferde: Haus evakuiert
Nächster Artikel
Wickeln, Kuppeln, Laufen, Löschen

Adenstedt . „Das stinkt doch zum Himmel“, sagt Helga Laue aus Adenstedt. Die Umweltaktivistin steht an einem riesigen Haufen Hühnermist, der auf einem Feld am Bültener Wald liegt. „Mich hat ein Bültener Bürger angesprochen, dass es im Ort seit einigen Wochen immer mal wieder widerlich stinkt“, erläutert Laue.

Und die streitbare Adenstedterin, die sich vehement gegen den Bau der Hähnchenmast-Anlagen stemmt, ist der Sache nachgegangen. „Am Wald haben wir dann diesen riesigen Misthaufen entdeckt“, sagt Laue.

In der Nähe von Adenstedt hat sie wenig später einen noch größeren Hühnermist-Haufen entdeckt, auf dem eine Vogelscheuche steckte. „Wenn die Ställe wirklich gebaut werden, wird das alles noch schlimme“, fürchtet die Adenstedterin. „Sollte jetzt die Sonne weiter auf den Mist scheinen, wird es erst richtig anfangen zu stinken. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das rechtens ist.“

Die Gesetzeslage ist jedoch eindeutig. „Die Zwischenlagerung ist nur dann akzeptabel, wenn erhebliche Beeinträchtigungen von Grundwasser und Oberflächengewässern nicht zu befürchten sind und Belange des Bodenschutzes nicht entgegenstehen“, erläutert Henrik Kühn, Pressesprecher des Landkreises und damit auch des zuständigen Fachdienstes Umwelt.

Die Lagerung von Stallmist, Geflügeltrockenkot und einstreuarmen Geflügelmist außerhalb von undurchlässigen Anlagen ist auf die Dauer von sechs Monaten begrenzt. „Bei den überprüften Lagerungen handelt es sich um einstreureichen Geflügelmist. Diese Lagerung ist nicht zu beanstanden“, unterstreicht Kühn.

„Diese Gesetze stinken mindestens ebenso zum Himmel, wie der Hühnermist selbst“, kommentiert Laue die Antwort des Landkreis. An die zuständigen Landwirte appelliert sie, die Misthaufen wenigstens abzudecken.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lahstedt
2cb2a8f2-fa9c-11e7-8cfd-2dcc7707deae
Modellbahn- und Spielzeugbörse im Peiner Forum

Am Sonntag findet eine große Modelleisenbahn- und Spielzeugbörse statt. Mehrere tausend Loks und mehr als 10 000 Modellautos werden zum Kauf und Tausch angeboten.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr