Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Zwischen Erweiterung und Schließung

Grundschule Klein Ilsede Zwischen Erweiterung und Schließung

Die Vorfreude auf die Feier zum 50. Geburtstag der Grundschule Klein Ilsede am morgigen Freitag ist besonders groß: Es könnte die letzte Schulfete sein – 2011 soll die Lehranstalt geschlossen werden.

Ilsede-Klein Ilsede. Ironie der Geschichte: Sie wurde gebaut, weil die alten Schulen aus allen Nähten quollen – und in zwei Jahren wird sie geschlossen, weil die Schülerzahlen nicht mehr ausreichen. Die Grundschule Klein Ilsede hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Und die soll bei der großen Feier zum 50. Geburtstag am Freitag gewürdigt werden.
63 Schüler beherbergt derzeit das Schulgebäude in der Straße „Im Weingarten“ in Klein Ilsede. „Das waren mal deutlich mehr“, sagt Andreas Warmbold vom Kreisheimatbund, der die Jubiläumsfestschrift verfasst hat. 1998 gab es fast doppelt so viele – viele davon Migranten-Kinder.

Bereits im Zuge der Industrialisierung hatte es in Klein Ilsede mehr als 120 Schüler gegeben. Diese mussten sich auf die zwei alten Schulen in der Breiten Straße sowie im Schmiedeweg verteilen. Nach dem zweiten Weltkrieg gab es dann abermals einen Anstieg der Schülerzahlen zu beobachten. „Diese dauerhaften Schülerzahlen und die Tatsache, dass der unbequeme Unterricht in zwei verschiedenen Gebäuden mit engen, dunklen Räumen nicht mehr zeitgemäß war, ließ die Verantwortlichen in Klein Ilsede über neue Lösungen nachdenken“, schreibt Warmbold.

Und so wurde das neue Schulgebäude am 13. Dezember 1958 inbetriebgenommen. 20 Jahre später dann der erste Schock: Laut des Schulentwicklungsplans soll die Schule geschlossen werden. Dagegen formiert sich Widerstand – unter anderem werden 737 Unterschriften gesammelt. Der Plan wird fallengelassen. 1987 wird das Gebäude sogar erweitert, zwölf Jahre später folgt ein weiterer Anbau.

Der große Knall kommt dann 2006. Nach Plänen der Verwaltung soll die Schule 2011 geschlossen werden. Wieder ist der Widerstand im Dorf groß. Monatelang kämpfen die Eltern und der Förderverein um die Grundschule – vermutlich vergebens. Seit 2007 ist die Schule Außenstelle der Grund- und Hauptschule Groß Ilsede, in zwei Jahren soll sie endgültig geschlossen werden.

Umso so größer wird am Freitag ab 14 Uhr der 50. Geburtstag gefeiert. Für die Kinder sind jede Menge Spiele geboten, und es gibt auch Möglichkeiten in die „Vergangenheit“ einzutauchen. Warmbold hat in mühevoller Kleinarbeit eine Tafel zusammengestellt, auf der alle Namen der eingeschulten Schüler ab dem Jahr 1958 bis 2009 aufgeschrieben und zu lesen sind. „Das wird schon ein emotionaler Tag“, ist er sich sicher.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
2abc8bd6-0ced-11e8-8332-96ef61374589
PAZ-Fotoaktion

Hier sind die schönsten Peine-Fotos von unseren Lesern.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr