Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Zirkus „Karl Altoff Köllner“ auf Festplatz
Kreis Peine Ilsede Zirkus „Karl Altoff Köllner“ auf Festplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 22.11.2015
Feinste Akrobatik und Jonglage wurde in Groß Bülten geboten. Quelle: bol
Anzeige

„Wir haben ein paar Probleme mit unserem großen Zelt. Das konnten wir auch nicht wie geplant aufbauen und mussten daher auf das kleinere umsatteln, auch wegen des angesagten Sturms“, erzählte sie. Daher musste auch die Show um einige Attraktionen gekürzt werden, denn Tiere und große Darbietungen finden in dem kleinen Zelt einfach keinen Platz.

Einen Abbruch tat das der guten Stimmung im gut beheizten Zirkuszelt aber nicht. Mit viel Liebe zu dem was sie machen, zeigte die Zirkusfamilie etwa spaßige Darbietungen mit Clown Francesco. Schnell wurde deutlich, dass atemberaubende Akrobatik auf kleinstem Raum möglich ist.

In der Pause kamen die zahlreichen Besucher dann im Freigelände den Tieren viel näher. In der großen Manege war dies nicht möglich. Wer mutig genug war, konnte sich auch den Käfigen mit den drei Tigern nähern.

„Wir werden noch bis Mitte Dezember hier in Groß Bülten bleiben“, erklärte Köllner. „Vorstellungen sind nicht geplant, aber wenn Schulklassen oder Kindergartengruppen Lust haben, können sie eine Privatvorstellung buchen. Auch zu Kindergeburtstagen kommen wir gerne.“

Köllner ließ dabei auch durchblicken, dass das Zirkusleben in Zeiten wie diesen alles andere als einfach sei. „Wenn uns solche Widrigkeiten treffen, dann kommt das einer Katastrophe gleich. Besonders jetzt, wo der Winter vor der Tür steht“, sagte sie. Besonders die Tiere leiden, denn sie brauchen Heu und Kraftfutter. „Wir gehen nicht hausieren, freuen uns aber über Hilfe.“ Hausieren ist das Problem, mit dem die Zirkusfamilie, die schon in siebter Generation unterwegs ist, zu kämpfen hat. „Es gibt Menschen, die gehen in unserem Namen hausieren. Das haben wir jetzt schon häufiger gehört. Ich möchte ganz ausdrücklich betonen, dass dies nicht unsere Art ist“, sagte sie.

bol

  • Interessenten können sich mit Liane Köllner unter der Rufnummer 0163/7779798 in Verbindung setzen.

Ilsede. Von einem „Kraftakt“ bei der Unterbringung von Flüchtlingen in der Gemeinde Ilsede sprach Bürgermeister Otto-Heinz Fründt (SPD) während der jüngsten Ratssitzung.

22.11.2015

Groß Bülten. 90 Kaninchen aus elf verschiedenen Rassen konnten sich Interessierte in Groß Bülten anschauen. Der Kaninchenzuchtverein „F 527 Solschen und Umgebung“ war Ausrichter der Kreismeisterschaft und ermittelte parallel dazu den eigenen Vereinsmeister.

22.11.2015

Gadenstedt. Für rund 4,8 Millionen Euro soll die Ortsdurchfahrt Gadenstedt ausgebaut werden. Im Zuge der Haushaltsberatungen in der Gemeinde Ilsede war das Vorhaben am Mittwochabend Thema im Ortsrat.

20.11.2015
Anzeige