Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Wirbel um Grundschulreform

Ilsede Wirbel um Grundschulreform

Für Wirbel sorgt der Streit um die Grundschul-Schließung in Klein Ilsede: Jetzt melden sich die Fraktionsvorsitzenden zu Wort.

Voriger Artikel
Waltraud Stietzel für 60 Jahre Vereinstreue geehrt
Nächster Artikel
Bültener entwarfen großen Cebit-Stand

Die Ilseder Grundschulreform steht Kopf: Hier ein Archivbild der Groß Ilseder Grund- und Hauptschule von 2005.

Quelle: A

Ilsede . Im Sommer 2011 sollen die Ilseder Grundschul-Standorte Klein Ilsede, Solschen und Groß Bülten geschlossenen werden. In 2007 beschloss der Gemeinderat Ilsede, dass die Klein Ilseder Schüler daraufhin nach Groß Ilsede umziehen. Klein Ilseder Eltern protestieren gegen die Schließung. Neue Brisanz hat die Diskussion durch die Forderung des Leiters der Groß Ilseder Grund- und Hauptschule Manfred Balke vorgestern bekommen: Der Klein Ilseder Standort soll noch drei Jahre bestehen bleiben.

„Uns ist wichtig, dass die Diskussion offen geführt wir“, sagt Marita Heuer von der Ilseder Ratsgruppe SPD/Grüne/Rohne. Bereits 2009 habe die Gruppe bei der Ilseder Gemeindeverwaltung angefragt, ob der Umzug vorbereitet sei. „Sicher sind wir uns dessen aber immer noch nicht“, erklärt Heuer. Deshalb habe man einen Antrag gestellt, im Schulausschuss am 15. März von der Verwaltung informiert zu werden: „Wir wollen dann Schwarz auf Weiß sehen, wie weit die Vorbereitungen sind“, so Heuer. Ob die Ratsgruppe den Beschluss von 2007 noch einmal ändern will, lässt sie offen: „Das alles ist zunächst Ausschuss-Thema, nicht Gemeinderats-Thema“.

Mit „Erschrecken“ habe dagegen CDU/FDP-Fraktionvorsitzender Günter Mertins die Aussagen Balkes aufgenommen: „Dafür habe ich gar kein Verständnis. Wir haben alle gemeinsam den Beschluss von 2007 vorbereitet – auch Herr Balke“, sagt der Solschener. Er kritisiert, dass Klein Ilseder Eltern eine Sonderstellung wollen: „Es geht ihnen nur um ihr eigenes Kind für die nächsten drei Jahre, die Gemeinde ist ihnen egal!“ Der Sparzwang und die Demographie fordere die Schließungen: „Das muss auch die SPD akzeptieren, die doch von Eigenentschuldung spricht!“ Solschens Kinder hätten zudem einen weiteren Schulweg nach Groß Ilsede, hält er den Klein Ilsedern vor. „Wir bleiben bei unserem Ratsbeschluss!“

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr