Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Vortrag über politische Witze im Dritten Reich

Bülten Vortrag über politische Witze im Dritten Reich

Bülten. Politische Witze im Dritten Reich sind das Thema einer Veranstaltung des Kulturvereins Ilsede am Sonntag, 2. Dezember, ab 11 Uhr in der Kapelle Bülten. Den Vortrag hält der Pastor in Ruhe Eckehard Fröhmelt aus Solschen.

Voriger Artikel
Vier Sterne sollen an die vier Kinder erinnern
Nächster Artikel
Großer Adventsmarkt in der Gebläsehalle

In der Kapelle in Bülten findet die Veranstaltung statt.

„Man spricht nicht nur einfach vom Witzeerzählen im Dritten Reich, sondern vom Flüsterwitz, weil es in einem totalitären Staat lebensgefährlich ist, über ihn Witze zu machen“, erläutert Fröhmelt. Totalitäre Systeme seien nämlich völlig humorlos. In deren offensichtliche Widersprüche passe kein Fünkchen Kritik. „Hitler zu allererst war total humorlos und krankhaft von sich überzeugt“, sagt der Geistliche. „Wie ein böser Geist herrschte er quasi allmächtig über das deutsche Volk, das ihm zumindest anfangs willig folgte.“ Hitler sei auch äußert erbost über satirische Kommentare in der ausländischen Presse gewesen und habe immer nur sich selbst gelten lassen.

„Der Flüsterwitz aber machte sich frei von diesem totalen Geist und kritisierte die Zustände auf seine flüsternde Art von Person zu Person“, erzählt Fröhmelt. So gefährlich das für den Einzelnen gewesen sei, so gefährlich sei das auch für die Moral im Staat gewesen. „Kritik galt im NS-Regime als volksverhetzend und -zersetzend, darauf stand Besuch der Gestapo, KZ und meist der Tod“, sagt der Solschener. „Der Flüsterwitz aber ließ sich nicht gleichschalten. Er war das Ventil des Volkes, um Überdruck abzulassen und ein letztes bisschen Freiheit zu erhalten.“

Fröhmelt unterstreicht, dass sein Vortrag ausdrücklich auch in die Adventszeit passe. „Mit der Veranstaltung trete ich ein für Freiheit und Würde des Menschen und gegen totalitäre Menschenverachtung in unserer Welt, die es leider noch vielfach gibt. Hier und da kann sie sogar auch in demokratischen Rechtssystemen unbemerkt brüten, wie wir mit der NSU schmerzlich erfahren mussten“, sagt der Geistliche.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr