Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Volksfest startet mit großer „Back to the Future“-Party
Kreis Peine Ilsede Volksfest startet mit großer „Back to the Future“-Party
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 20.06.2018
Starke Gemeinschaft: Beim Spargelessen am 8. Juni stimmten sich 52 Junggesellen bereits auf das Volksfest in Groß Lafferde ein. Quelle: privat
Gross Lafferde

Sieben lange Jahre mussten sie warten. Nun endlich obliegt die Ausrichtung des Groß Lafferder Volksfestes vom 6. bis 8. Juli wieder der Junggesellschaft. „Nachdem wir seit 2015 bereits viermal erfolgreich zum Tanz in den Mai geladen haben, folgt nun die Krönung mit dem Volksfest“, freut sich Vorsitzender Timo Gilgen.

Die Scheiben sind bereits bei Tina Höhne an der Bierstraße ausgestellt. Der erste Schießtermin findet am Freutag, 22. Juni, ab 19.30 Uhr statt, die letzte Möglichkeit gibt es am 1. Juli ab 11 Uhr. Bevor dann am Volksfest-Sonntag die neuen Majestäten proklamiert werden, erwartet die Gäste jedoch noch einiges mehr.

Partymotto: „Back to the Future“

„Besonders am Freitagabend wollen wir eine so noch nie dagewesene Party feiern“, berichtet Gilgen. Unter dem Motto „Back to the Future“ („Zurück in die Zukunft“) wird von den 70ern bis hin zu aktueller Musik alles aufgeboten. „Die Art und Weise wird jedoch besonders sein“, gibt sich Gilgen geheimnisvoll.

Preise bewusst niedrig gehalten

Der Eintritt kostet im Vorverkauf drei Euro, an der Abendkasse fünf Euro. „Wir haben bewusst niedrige Preise genommen, damit alle mitfeiern können“, sagt Gilgen. Am Samstagabend rockt dann die Band „upSet“ das Festzelt. Der Eintritt kostet fünf Euro. Sonntagabend ist der Eintritt frei.

Das Volksfest endet am Sonntag mit dem Hosenabschneiden der Junggesellen. „Hier würden wir uns freuen, wenn viele Groß Lafferderinnen noch mal den Weg ins Zelt finden, um unsere ausscheidenden Junggesellen zu verabschieden“, betont Gilgen.

Von Bernd Dukiewitz

Sehr viel teurer als geplant wird der Anbau an die Kindertagesstätte Adenstedt. Unter anderem wird ein größerer Personalraum benötigt – die Mehrkosten belaufen sich auf 265000 Euro.

19.06.2018

Mehrere Bürgerinitiativen und Interessengemeinschaften haben sich zusammengetan und ein niedersachsenweites Bündnis gegen Straßenausbaubeiträge gegründet. Deren Mitglieder kommen unter anderem auch aus Gadenstedt.

18.06.2018

In der St.-Briccius-Kirche in Adenstedt ertönte am Freitagabend etwas anderes als Kirchenmusik. Der Swing-Chor, bestehend aus 5.- bis 12.-Klässlern des Gymnasiums Groß Ilsede, präsentierte in einem zweistündigen Programm unter dem Motto „Side by Side“ ihr Können.

18.06.2018