Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Viertklässler unternahmen „Mondspaziergang“

Ölsburg Viertklässler unternahmen „Mondspaziergang“

Die Klasse 4c der Grundschule in Ölsburg hatte im Sachkunde-Unterricht viele Fragen zum Thema „Unser Sonnensystem“ gestellt. Damit diese nicht greifbare Welt den Viertklässlern etwas nähergebracht wird, unternahm ihre Lehrerin, Rektorin Maria Welzel, mit ihnen eine visuelle Reise in das Weltall in der Ilseder Privat-Sternwarte.

Voriger Artikel
Ölsburger Kapitän über Notfälle auf dem Meer
Nächster Artikel
Bewegende Historie per Post: Russische Botschaft schickt Personalkarten von Bültener Kriegsgefangenen

Trotz der eisigen Kälte hatten die Schüler der Ölsburger Löwenburg-Schule eine Menge Spaß. Sie sahen unter anderem die Venus (links im Bild).

Ölsburg. Trotz der eisigen Kälte von minus 7 Grad, schauten die Kinder gebannt auf die von der Sonne halb beleuchtete Mond-Oberfläche. Sie staunten über die vielen „Löcher“ dort oben und dass es helle und dunkle Flächen auf dem Erdtrabanten gab. Und, sie lernten ein neues Wort: Terminator – so heißt die Licht-Schatten-Grenze auf dem Mond.

Neben dem Sternwarten-Teleskop war auch Reinhard Woltmann vom Astro-Stammtisch mit seinem großen mobilen Teleskop im Einsatz. Hier bildete sich gleich eine große Traube von Schülern, denn Experte Woltmann hatte den Planeten Jupiter im Visier.

Sah man mit dem bloßem Auge nur einen kleinen Lichtpunkt am Himmel, so offenbarte der Blick durch das Teleskop Einzelheiten, die die Kinder und auch einige mitgekommene Eltern noch nie live gesehen hatten. Wolkenbänder auf dem Planeten sowie rechts und links daneben die vier Galileischen Monde, Io, Europa, Ganymed und Kallisto.

Auch die Venus, neben Sonne und Mond das hellste Gestirn am Himmel, wurde in den Teleskopen eingestellt, und mit Profiblick wurde von den Schülern sofort festgestellt: „Die ist ja wie der Mond, auch nur halb zu sehen!“ Viele Fragen, viele Antworten.

Durchgefroren, mit neuen visuellen Eindrücken und der Erkenntnis, ein Sterngucker muss kälteresistent sein, traten die Viertklässler den Heimweg an.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr