Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ursula Sundermeyer näht Taschen für den guten Zweck

Solschen Ursula Sundermeyer näht Taschen für den guten Zweck

Das Wort Ruhestand kennt Ursula Sundermeyer nicht. Seit dem sie etwas mehr Zeit für sich hat, hat sie das Nähen für sich entdeckt.

Voriger Artikel
Ilseder Aktivisten demonstrierten für Tierrechte
Nächster Artikel
Erste Ilseder Jobbörse findet im Gewerbepark statt

Der Erlös aus den Taschen von Ursula Sundermeyer geht ans Kinderhospiz Löwenherz.
 

Quelle: Antje Ehlers

Solschen. Und das nicht ganz eigennützig: Da eine ihrer Töchter in Syke wohnt und sie mit ihren Enkeln dort oft in der Nähe des Kinderhospizes spazieren gegangen ist, kam der Solschenerin die Idee, das Kinderhospiz Löwenherz zu unterstützen.

 „Begonnen hat alles mit Armstulpen“, erzählt Sundermeyer, „mittlerweile sind weitere nützliche Gegenstände aus Stoff dazu gekommen.“ Zur Zeit ist sie ganz fleißig und näht unzählige, kleine Täschchen, die auch bei der Kleinkunstausstellung am kommenden Wochenende verkauft werden sollen. „Ich fertige Taschen in mehreren Größen. Beliebt und gut geeignet sind die ganz kleinen Täschchen, um zum Beispiel kleine Dinge in der Handtasche oder in den Schultaschen von jungen Mädchen und Frauen zu verstauen. Aber es gibt vielfältige Einsatzmöglichkeiten. So passen da auch gut Pflaster oder Nähzeug hinein, ebenso wie auch zusätzliches Kleingeld“, weiß die fleißige Landfrau. Auch für größeren Taschen fallen ihr spontan etliche Möglichkeiten der Nutzung ein. Immerhin hat sie in ihrem Bauerhaus ein eigenes Zimmer extra für ihre Leidenschaft einrichten können.

Mittlerweile hat sich das Hobby von Ursula Sundermeyer herumgesprochen. Immer wieder erhält sie Stoffreste von Bekannten, die sie dankbar annimmt. Aber auch sie selbst ist auf die Suche gegangen und hat sich edle Stoffe aus Musterbüchern eines Raumausstatters besorgt. „Als ich ihm dann die Ergebnisse präsentiert habe, war er ganz gerührt“, berichtet die fleißige Näherin.

Dass Sundermeyer mal die Ideen ausgehen könnten, daran ist noch nicht zu glauben. Wenn sie ins Erzählen kommt, ist sie kaum zu stoppen. Doch egal, welche Projekte sie noch in die Tat umsetzen wird, liegt ihr die Unterstützung des Kinderhospizes besonders am Herzen. Und so bleibt zu hoffen, dass sie noch recht lange ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung nachgehen kann.

Von Antje Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr