Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Unternehmen schließt Fracking bei Oberg aus
Kreis Peine Ilsede Unternehmen schließt Fracking bei Oberg aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 30.11.2017
In der Region wird an mehreren Stellen – hier bei Abbensen – Erdöl mit so genannten Pferdekopf-Pumpen gefördert.   Quelle: Thomas Freiberg
Anzeige
Oberg

 Konkrete Pläne für das nun vom Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) bewilligte, etwa 8,3 Quadratkilometer große Feld habe das Unternehmen nicht. Vielmehr sei es darum gegangen, einem Wettbewerber zuvorzukommen.

„Als Rechteinhaber im Erlaubnisfeld Borsum hat die RDG von ihrem Vorrangsrecht Gebrauch gemacht und das Bewilligungsfeld für sich beansprucht. Dabei ging es in erster Linie um eine Sicherung der Gebietsansprüche“, erläutert der Unternehmenssprecher. Im Bewilligungsfeld sollen zunächst historische Daten und Proben untersucht werden. Das Unternehmen hofft, auf noch nicht geförderte Restölbestände in aufgegebenen Erdölfeldern zu stoßen, denn in dem betreffenden Gebiet wurde bereits in den zwanziger bis vierziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts Erdöl gefördert.

Sollte das Unternehmen fündig werden, müssten bergrechtliche Betriebspläne zur Genehmigung eingereicht werden. An dem Verfahren werden auch der Landkreis Peine und die betroffenen Gemeinden beteiligt.

Kreissprecher Henrik Kühn erklärt dazu: „Hierbei müssten unsererseits insbesondere naturschutzrechtliche, wasserrechtliche und immissionsschutzrechtliche Belange geprüft werden.“ Bereits im jetzt erfolgten Bewilligungsverfahren hat der Landkreis Peine darauf hingewiesen, dass sich dort die Landschaftsschutzgebiete „Groß Ilseder Holz“ und „Oberger Gutsforst“ befinden und dass im gesamten Bewilligungsfeld mit dem Vorkommen des streng geschützten Feldhamsters zu rechnen ist.

Von Mirja Polreich

Geschwindigkeitsüberschreitungen, Falschparker und Stau an der Ampel: Die Beschwerden über das Verhalten vieler Verkehrsteilnehmer in Groß Ilsede häufen sich.

02.12.2017

Von Wehmut keine Spur: Nach genau 33,5 Jahren schließt der Kehrwieder-Grill in Groß Ilsede. Inhaber Wilhelm Giesecke geht in den Ruhestand.

28.11.2017

Es tut sich etwas in Ölsburg: Auf dem ehemaligen Gelände der Spedition Koberger ist damit begonnen worden, die alten Fundamente aus dem Boden zu holen. Für das Areal, wie auch das benachbarte ehemalige Zuckerfabrikgelände, gibt es seit vielen Jahren einen Bebauungsplan, der dort Wohnhäuser vorsieht.

27.11.2017
Anzeige