Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Trinkwasserleitung in Gadenstedt wird erneuert
Kreis Peine Ilsede Trinkwasserleitung in Gadenstedt wird erneuert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 22.10.2017
Demnächst werden rund 80 Meter Kanalrohre in Gadenstedt verlegt – dafür muss die Meeschestraße aufgerissen werden. Die Wasserversorgung soll aber gewährleistet bleiben. Quelle: Privat
Gadenstedt

„In der 43. Kalenderwoche beginnt die erfahrene Fachfirma PRT mit der Verlegung von rund 80 Metern der Trinkwasserleitung in der Meeschestraße, zwischen Teichstätte und Sommerstraße“, kündigt der Wasserverband Peine an. Bis Ende November sollen neue Kunststoffrohre mit einem Durchmesser von zehn Zentimetern an ihre neue Position ins Erdreich gebracht werden. Zudem sollen drei Hausanschlüsse an den neuen Leitungsverlauf angepasst werden. Die Arbeiten in der Meeschestraße müssen in offener Bauweise erfolgen, also mit dem entsprechenden Straßenaufbruch, da anders die Umverlegung der Leitungssysteme nicht erfolgen könne. Erst wenn das neue Trinkwasserleitungssystem sicher in Betrieb gegangen ist, könne der Kanalbau, für den dann ausreichend Platz im Erdreich geschaffen wurde, folgen.

Die Anwohner werden über einen Handzettel der Fachfirma informiert. Die Zuwegung zu den Grundstücken soll gewährleistet bleiben. Während der Bauphase soll die Trinkwasserversorgung gesichert bleiben, lediglich bei der Anpassung der drei Hausanschlüsse käme es zeitlich begrenzt zu einer Unterbrechung. Auch über den Zeitpunkt informiert die Fachfirma die Anwohner vorab, heißt es.

Von Bernd Dukiewitz

Ilsede Internationales Liebesglück: - Iranische Flüchtlingsfrau heiratet Deutschen

Als Mehrnoosh (23) aus Adenstedt im vergangenen Dezember mit Heike Pittel und deren Tochter Pauline zu einem weihnachtlichen Kunsthandwerkermarkt zum Schloss Fürstenberg fuhr, ahnte sie nicht, dass dort innerhalb kurzer Zeit ihr Leben wieder eine entscheidende Wendung nehmen würde. Sie traf Michael Müller (30) aus Neuruppin, und am Samstag heiraten die beiden im Standesamt in Groß Ilsede.

21.10.2017

Bei herrlichem Spätsommerwetter fanden sich auf der Burg Steinbrück rund sechzig Teilnehmer zu der letzten Gruseltour in diesem Jahr ein. Auch der NDR war auf die Führungen aufmerksam geworden: Das Kamerateam reiste vom Studio Hamburg mit Angelika Leis für die Sendung „DAS“ in Steinbrück an. Thema der Sendung werden die paranormalen Erscheinungen auf der Burg sein.

20.10.2017
Ilsede 32 Aussteller informieren über Arbeitsangebote - Großer Zuspruch bei erster Ilseder Jobbörse

Großen Zulauf hatte die erste Ilseder Jobbörse im Komed auf dem Ilseder Hüttengelände bereits am Donnerstag – Freitag hat sie noch einmal von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Hauptsächlich Schüler informierten sich über regionale Ausbildungsmöglichkeiten, doch auch andere Arbeitssuchende, darunter etliche Flüchtlinge, holten sich Informationen zum Arbeitsmarkt ein.

19.10.2017