Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Tolle Aktion: Ursula Sundermeyer näht Armstulpen
Kreis Peine Ilsede Tolle Aktion: Ursula Sundermeyer näht Armstulpen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 10.03.2016
Ursula Sundermeyer und ihr Korb voller Stulpen. Quelle: oh
Anzeige

Ihre Stulpen verkauft sie vornehmlich in ihrem großen Bekannten- und Freundeskreis und spendet den Erlös dem Kinderhospiz „Löwenherz“ in Syke bei Bremen.

„Eine meiner Töchter wohnt in Syke in der Nähe des Hospiz und dabei ist mir aufgefallen, dass sie dort Spenden gut gebrauchen können.“ Daraus wurde also die Idee geboren, Armstulpen, die Sundermeyer in dieser Zeit sowieso für ihre Töchter produzierte, für einen guten Zweck herzustellen. Also wurde die Produktion erweitert und unter ihren Freundinnen war der große Korb mit den bunten Stulpen und dem Hinweisschild, dass die Spenden an das Kinderhospiz „Löwenherz“ gehen, nicht nur allseits bekannt, sondern auch gern gesehen.

Bereits im April 2015 hatte Sundermeyer 600 Euro zusammen, die sie bei ihrem nächsten Besuch in Syke der erst völlig überraschten Leiterin „auf den Tisch schüttet“, wie sie lachend erzählt.

Für Sundermeyer war dadurch die Sache eigentlich erledigt, doch je näher sich das Jahr dem Ende neigte, desto mehr nähte und verkaufte sie wieder und erneut kamen 400 Euro zusammen, über die sich das Kinderhospiz freuen durfte.

„Es macht mir Spaß, etwas gutes zu tun, zumal sich dabei alle freuen: Ich habe Spaß bei der Produktion, die Käufer freuen sich über die Stulpen und das Hospiz über die Geldspende“, erklärt Sundermeyer. Die Idee hatte die Solschenerin zudem ganz spontan. „Das hat sich einfach so ergeben.“

„Ich bin schon etwas stolz darauf 1000 Euro gespendet zu haben“, fügt Ursula Sundermeyer am Rande der Unterhaltung noch hinzu, „das Nähen ist einfach mein Hobby.“

jaw

Gadenstedt. „An Tagen wie diesen...“ sangen mehr als 200 Fans handgemachter Rockmusik den Toten-Hosen-Titel am Ende des fast dreistündigen Konzertes der Ilseder Kultkapelle Classic Rock Xperience mit. Am vergangenen Samstag luden die vier Musiker ins Gadenstedter Black Hand Inn (ehemals Hölle) ein, um das im Dezember letzten Jahres ausgefallene Foyerkonzert nachzuholen.

09.03.2016

Ilsede. Die aus der Flüchtlingsunterkunft in der Gebläsehalle verschwundene kranke Afghanin, die mit einem Großaufgebot gesucht worden war, ist wohlbehalten bei Verwandten in der Schweiz aufgetaucht.

09.03.2016

Groß Ilsede. Blumen gab es gestern für die Mitarbeiterinnen der Astrid-Lindgren-Schule in Groß Ilsede. Sie wurden als Zeichen der Solidarität anlässlich des Internationalen Frauentages vom Kreisfrauenausschuss des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) verteilt.

08.03.2016
Anzeige