Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Teilnahme am Freischießen und Spende ans Tierheim

Fanfarenzug Ölsburg Teilnahme am Freischießen und Spende ans Tierheim

Am diesjährigen Peiner Freischießen nahm auch der Fanfarenzug Ölsburg teil und erlebte die Großveranstaltung mit bester Stimmung. Darüber hinaus stellte der Verein abseits des Freischießens seine neuen Mitglieder vor und sammelte bei der traditionellen Mottoparty Spenden für einen guten Zweck.

Voriger Artikel
Groß Lafferde hat neue Regenten
Nächster Artikel
Seniorenbeirat: Kino für ältere Menschen

Der Erlös aus dem Getränkeverkauf der 90er-Jahre-Mottoparty des Fanfarenzugs wurde an das Peiner Tierheim gespendet.
 

Quelle: privat

Ölsburg.  Am Freitag nach dem Platzkonzert fand bei Corinna und „Toto“ Helbig das traditionelle Grillen statt, zu dem wie jedes Jahr die Fördermitglieder eingeladen wurden. Erstmals wurden im Rahmen dieses Beisammenseins die neuen Vereinsmitglieder, die 2016 eingetreten waren, „eingeseift“. „Nach einer kleinen Vorstellungsrunde und ein paar lustigen Spielchen haben sich die neuen Mitglieder vereinstauglich erwiesen“, erklärt Susann Binde, Pressewartin des Ölsburger Fanfarenzugs. Der Fanfarenzug bedankt sich außerdem bei den Helbigs und allen Helfern.

Als neue Mitglieder wurden begrüßt: Lena Sackmann, Christine Rieder, Celina Hämke, Jamie Loebardt, Jonas Seemann und Andrea Peterlin.

Am darauffolgenden Sonntagabend, pünktlich um 22 Uhr, kam für den Fanfarenzug das nächste Event: Der Vorstand hatte für eine Stunde die allseits beliebte Mottoparty geplant. Auf „Wolfgangs Almhütte“ ließen die Teilnehmer die 90er Jahre wieder aufleben. Neben Neonleggings und Schweißbändern hatten einige Mitglieder des Fanfarenzuges auch einige Show Acts im Repertoire. Es traten Doubles der Wildecker Herzbuben, der Spice Girls, von Blümchen und der bekannten Anime-Figur Sailor Moon auf, die in der Hütte für Stimmung sorgten.

Der Erlös in Höhe von 475 Euro, der aus dem Getränkeverkauf bei der Mottoparty entstand, wurde an das Tierheim Peine gespendet. „Der Fanfarenzug bedankt sich für die Unterstützung bei Karin und Wolfgang Hübner sowie bei allen Gästen und Spielleuten, ohne die das Ganze natürlich gar nicht möglich gewesen wäre“, so Binde abschließend.

Von Dennis Nobbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

09d9fea8-cea9-11e7-85d4-3caaf6b0da6d
Peiner Wirtschaftsspiegel bei Baustoff Brandes präsentiert

Rund 100 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik nahmen in den Räumlichkeiten des Unternehmens Baustoff Brandes an der Vorstellung des Peiner Wirtschaftsspiegels teil.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr