Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Technik-Defekt löst Brand aus
Kreis Peine Ilsede Technik-Defekt löst Brand aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 05.11.2009

Ilsede-Ölsburg. Vermutlich entstand das Feuer, bei dem eine 75-jährige Frau getötet und ihre 79-jähriger Ehemann schwer verletzt wurden, durch einen technischen Defekt an einem Gas-Ofen oder am Sicherungskasten.

Keine Fahrlässigkeit

Die Frau starb im Haus, der Mann kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Ein Feuerwehrmann hatte ihn mit schweren Rauchgas- und Brandverletzungen gerettet. Der Zustand des 79-Jährigen wird nach wie vor als kritisch beschrieben. „Am Dienstag haben mehrere Beamte des Fachkommissariates 1 der Polizeiinspektion das Wohnhaus nach Spuren untersucht“, sagte gestern Natascha Aust, Sprecherin der Polizei-Inspektion. „Auch ein Sachverständiger wurde hinzugezogen, um die Brandursache festzustellen.“ Hinweise auf eine fahrlässige Brandstiftung gebe es auch nicht.

„Ausgelöst haben könnte den Brand ein Katalytofen, ein Gasofen, der sich vor dem Brand in einem kleinen Wohnzimmer befunden hat und von dem bei der Spurensuche im Flur vor der Haustür Teile gefunden worden sind“, sagte Aust. Möglich sei aber auch, dass ein Sicherungskasten im Flur den Brand habe entstehen lassen. Die eigentliche Ursache werde vermutlich erst das Gutachten des Sachverständigen zeigen.

de

Die kühle Luft riecht noch etwas verbrannt – sogar in den Nebenstraßen. Von der Hektik um das tragische Brandunglück in Ölsburg ist gestern nur noch wenig zu spüren – am Montagabend starb hier eine 75-jährige Frau in den Flammen. Ihr 79 Jahre alter Ehemann liegt mit schweren Verletzungen und Rauchvergiftung im Peiner Klinikum und schwebt noch immer in Lebensgefahr.

03.11.2009

Dramatischer Wohnhausbrand in Ölsburg: An der Stahlstraße 25, Ecke Frehenbergstraße, ist gestern Abend eine 75-jährige Bewohnerin in den Flammen umgekommen. Ihr 79 Jahre alter Mann musste schwer verletzt ins Klinikum eingeliefert werden. Ein Feuerwehrmann hatte ihn aus dem Haus gerettet.

02.11.2009

Antje Koos kippt blaue und rote Fliesensplitter in den Eimer in Alicia Wagners Händen. Nun kommen noch ein paar weiße Splitter dazu. „Und jetzt gut mischen“, sagt die Diplom-Designerin Koos. Die neunjährige Alicia fängt an, den Eimer mit den Splittern kräftig zu schütteln. „Wie bei Pommes“, ruft ein Mitschüler. Die Splitter kleben Alicia und ihre sieben Mitschüler auf die neue Wellentreppe, die mitten auf dem Hof der Ölsburger Grundschule steht.

30.10.2009