Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Tausend Euro gegen den Krebs
Kreis Peine Ilsede Tausend Euro gegen den Krebs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 08.04.2010
Tausend Euro gegen den Krebs: Steffen Montag, Isabell Scharbatke, Verena Hagedorn und Sigrun Neckel. Quelle: sip
Anzeige

Ilsede-Groß Ilsede. Der Hintergrund: „Vor Ostern bekam ich eine Rundmail von einer Braunschweiger Kollegin“, erzählt Hagedorn. Im Anhang befand sich ein Spendenaufruf: Die zwölfjährige Merret, Schülerin des Braunschweiger Wilhelm-Gymnasiums, ist an Leukämie erkrankt. Um sie zu heilen, brauche sie eine Stammzelltransplantation, um einen passenden Spender zu finden ist eine Typisierung notwendig. „Das Problem ist, dass jede Typisierung 50 Euro kostet“, erklärt die Lehrerin.

Kurzentschlossen startete sie eine Spendenaktion in der Schule, schrieb Elternbriefe und erzählte den Schülern von Merret.

Zu ihrer Überraschung bekam sie sehr viel Unterstützung. „Jüngere Schüler haben gleich ihren Brustbeutel rausgeholt, manche ältere haben sogar ihre ganzes Taschengeld gegeben und eine Mutter hat sogar 100 Euro gespendet.“ Unter den Helfern waren auch Steffen Montag und Isabell Scharbatke aus dem 10. Jahrgang. „Man ist geschockt, wenn man erfährt, das jemand in diesem Alter eine schwere Krankheit bekommt“, sagt die 17-Jährige. Mit einem Artikel in der Stellwand-Schulzeitung machte der 16-jährige Steffen auf die Spendenaktion aufmerksam. Beide Schüler denken an eine Typisierung – die aber erst ab 18 erlaubt ist.

Das alles kann auch anderen an Leukämie Erkrankten helfen – Spender, die nicht zu Merret passen, werden in eine weltweite Datenbank aufgenommen.

sip

Ilsede Groß Ilsede - Mensa läuft wieder

Der Duft von Pizza, Nudeln und Bolognese-Sauce erfüllt die Mensa am Ilseder Schulzentrum und lockt Gruppen von hungrigen Schülern an: Seit Mittwoch wird der 3,1 Millionen Euro teure Bau wieder genutzt.

08.04.2010

„Sie haben die Besucher tatsächlich in ihr Allerheiligstes geführt, in den ‚Hain‘, einen wunderschönen, feierlichen Raum in der ersten Etage der Lessing-Loge“, resümiert der begeisterte Manfred Unruh den Besuch des Ilseder Kulturvereins in der Peiner Hindenburgstraße. Dort las der Vereinsvorsitzende Unruh nach einer Führung durch das Haus politische Bücher vor.

26.03.2010

Hohe Wellen hat die Idee geschlagen, dass sich die Stadt Peine und Ilsede zukünftig zusammenschließen könnten. Die Bürgermeister im Kreis Peine beobachten dies mit Interesse und denken über weitere Bündnisse nach – die PAZ hat sie befragt.

25.03.2010
Anzeige