Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Sommerlesung im Stil der 70er Jahre
Kreis Peine Ilsede Sommerlesung im Stil der 70er Jahre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 24.06.2018
Im Odinshain wurden die 1970er-Jahre wiederbelebt im Rahmen einer Lesung für Frauen. Quelle: Privat
Adenstedt

Bunt war es im Odinshain – nicht nur bunte Lichtwürfel tauchten den Saal in Adenstedt in farbiges Leuchten, auch hatten sich viele der 90 Besucherinnen in ein bunt-fröhliches Outfit gekleidet. Gefeiert wurden die 70er Jahre. Der Verein „Frauen lesen für Frauen“ hatte anlässlich seiner 75. Veranstaltung zu einer bunten Zeitreise geladen.

Traditionell wurde erst ausgiebig gepicknickt, bevor der Vorstand die eigenen Erinnerungen an dieses prägende Jahrzehnt erzählte. Gudrun Decker entdeckte ihre Leidenschaft für die Politik und das Eintreten für Frauenrechte. Ganz anders bei der 13 Jahre jüngeren Gabi Margis: Schule, Freunde, Liebeleien, Sport und Musik waren wichtig für den Teenager. An Filme wie „Der weiße Hai“, Serien wie „Raumschiff Enterprise“, „Disco“ und „Die Hitparade“, sowie Shows und Weihnachtsvierteiler wurde unter fröhlicher Zustimmung erinnert.

Stefanie Quindel kam gerade in die Grundschule, hatte ihren Verlobten aus dem Kindergarten verlassen, spielte mit ihrer Puppe Gertrud und las am liebsten „Pünkelchen“.

Um aber wirklich in die bunten 70er einzutauchen, sind Mode und Lifestyle nicht wegzudenken. Ob große grafische Muster in Orange, Braun und Grün – kratzender Lurexstoff in der Abendgarderobe oder angenehmes Hippie-Indie-Kleid: Kirsten Brandes, Museumspädagogin aus Peine, hatte alles im Koffer dabei. Freiwillige Models aus dem Publikum führten zur großen Freude der Zuschauerinnen fast jeden Modetrend vor – nur den orangenen Häkelbikini nicht.

Nach der Pause wurde es ernster. Rosi Meyne aus Peine erzählte nicht nur von einer unmittelbar erlebten Terroristenfahndung, sie las zudem aus Heinrich Bölls „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“. Erschreckend sind die Parallelen der damaligen Verunglimpfungen und Verfolgungen durch einzelne, mächtige Pressemedien mit den heutigen „fake news“. Zum Abschluss stellte die Buchhändlerin Stefanie Quindel ein 1973 erschienenes Kinderbuch vor: „Wir können noch viel zusammen machen“ von K.F. Waechter. Es war eine gelungene Zeitreise in ein buntes Jahrzehnt.

Von Bernd Dukiewitz

Gleich mehrere Verkehrsunfallfluchten meldet die Polizei in ihrem Bericht vom Wochenende. Beschädigt wurden neben Fahrzeugen auch ein Zaun einer Spedition in Groß Lafferde.

24.06.2018

Der Sturm „Friederike“ hat im Januar einen großen Schaden am Ilseder Hallenbad angerichtet. Seither ist es außer Betrieb. Nun sollen die Schäden und weitere bauliche Mängel beseitigt werden. Es wurde bereits ein Gerüst aufgestellt.

23.06.2018

Der Kugelwasserturm auf dem Ilseder Hüttengelände soll saniert werden, Fördergelder dafür stehen bereit. Allerdings muss die Gemeinde immer noch einen nicht unerheblichen Eigenanteil leisten, um das denkmalgeschützte Gebäude erhalten zu können. Über die weitere Vorgehensweise stimmte der Rat am Donnerstag ab.

22.06.2018