Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Solschen: Schulkinder warten vergeblich auf den Bus
Kreis Peine Ilsede Solschen: Schulkinder warten vergeblich auf den Bus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 19.10.2017
Die Grundschule in Ölsburg: Hierhin müssen die Kinder aus Solschen mit dem Bus fahren.  Quelle: Archiv
Anzeige
Solschen

 Zwei Tage hintereinander kam morgens der Schulbus nicht, und Liehr musste seine Kinder, die die erste und die vierte Klasse besuchen, mit dem Auto zur Schule nach Ölsburg fahren. Seine Frau habe daraufhin bei verschiedenen Stellen angerufen und sich beschwert. „Dort wurde ihr tatsächlich gesagt, die Kinder sollen nach 20 Minuten nach Hause gehen, wenn der Bus nicht kommen sollte. Dies sei durch die aktuelle Baustelle in Peine zu entschuldigen. Bis Ende November soll man damit rechnen“, schildert der Familienvater aufgebracht. Er wie auch seine Frau seien berufstätig und darauf angewiesen, dass die Kinder zuverlässig mit dem Bus die Schule erreichten. „Wer beaufsichtigt unsere Kinder, wenn wir im Glauben sind, dass sie in der Schule sitzen, sie diese aber nie erreichen?!“, fragt er.

Zuständig für den Schülertransport ist der Landkreis Peine. Nachfragen der PAZ ergaben, dass dieser Hinweise zu den Bus-Problemen erhalten hatte. „Unsere Recherche beim zuständigen Busunternehmen RBB ergab, dass es am Montag einen Defekt am Bus gab und der erforderliche Fahrzeugtausch die Verzögerung verursachte. Dienstagfrüh sollten die Busse im weiteren Umlauf eigentlich wieder die Baustelle an der FTZ-Kreuzung passieren können, die jedoch entgegen der ursprünglichen Planungen erst später am Morgen teilweise freigegeben wurde“, teilte Kreissprecher Henrik Kühn zum geschilderten Fall mit. Deshalb habe der Bus über die Umleitungsstrecken fahren müssen und es sei auch am Dienstag wieder zu Verspätungen gekommen. Seit gestern laufe der Verkehr jedoch wieder planmäßig.

Von Mirja Polreich

Ilsede Informationsveranstaltung in Ilsede - Gedankenaustausch zum Thema Schulentwicklung

Sehr emotional und doch meist sachlich – so verlief die Informationsveranstaltung über die Beschlussvorlage zur Schulentwicklung in der Gemeinde, zu der Vertreter der Ilseder Fraktionen eingeladen hatten. Im voll besetzten Ilseder Festsaal erhielten die Bürger die Gelegenheit, sich zu den umstrittenen Plänen eines zentralen Schulneubaus in Gadenstedt zu äußern.

21.10.2017

Es hat sich nicht mehr gerechnet: Der Landkreis Peine hat den Vertrag mit der Betreiberfirma des Groß Lafferder Flüchtlingsheims auslaufen lassen. Nun hat die Gemeinde Ilsede zum 1. Oktober den Betrieb übernommen und zieht ein positives Fazit.

18.10.2017

Unter dem Motto „Auf`s Maul geschaut und aufgeschrieben“ stellen Künstler der Kalligraphie-Werkstatt Braunschweig noch bis zum 12. November ihre Werke in der Solschener St.-Pancratii-Kirche aus. 74 Exponate konnten die Besucher der Vernissage am Sonntag in Augenschein nehmen.

16.10.2017
Anzeige