Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede SoVD besuchte Landschaftspark Iserhatsche
Kreis Peine Ilsede SoVD besuchte Landschaftspark Iserhatsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 02.11.2015
Anzeige

Der heutige Besitzer von Iserhatsche, Uwe Schulz-Ebschbach, bezeichnet den Park auch als das „Paradies auf Erden“. Die 41 Reiseteilnehmer konnten sich davon überzeugen, dass sich der 23 Hektar große Landschaftspark mit seinen vielen eigenwilligen und eindrucksvollen Bauten wie ein Gesamtkunstwerk präsentiert. Den Kern bilden die Jagdvilla, der Mon- tagnetto, der Barockgarten sowie der Landschaftspark. Bereichert wird dieses Ensemble durch den Preußenpavillon, eine Glasbläserei und ein Café.

Das Jagdschloss wurde bereits 1913 im schwedischen Holzbaustil errichtet. Einige der Räume, die von der Familie Schulz-Ebschbach bewohnt werden, konnten besichtigt werden. Dazu gehörten das Eingangsdielentreppenhaus, der Kamin-Trophäen-Raum, das Biedermeier-Jagdzimmer, der Spiegelsaal, das Diana-Sanssouci-Zimmer und der Vierjahreszeiten-Eichensaal.

Der Rundgang führte weiter durch den philosophischen barocken Eisengarten, in dessen Mitte der Ebereschen-Eisen-Glocken-Baum steht. Mehr als 200 philosophische Sprüche laden zu einem geistigen Spaziergang ein.

Die Gruppe verweilte etwas länger im Montagnetto, einen beeindruckenden ökologischen Multifunktionsbau als Großwasserfall, der eingebunden ist in einem terassierten Seensystem. Das Montagnetto ist nicht nur eine besondere Sehenswürdigkeit, sondern es lässt sich auch für viele Feierlichkeiten nutzen. In dem Berg der Sehenswürdigkeiten staunte die Gruppe nicht schlecht über die größte Bierflaschen-Sorten-Sammlung der Welt und über die ungefähr 500.000 Streichholzschachteln. Weitere Sammlungen, angefangen über Kronkorken, Zierkerzen, Kapselhebern, Ü-Eiern und Eulen, runden das außergewöhnliche Erscheinungsbild von Iserhatsche ab.

Bülten. Schon nach wenigen Minuten war das erste Bild verkauft: Die Ausstellung der Ölmalereien von Monika Wegner in der Bültener Kapelle stieß gestern auf große Resonanz.

02.11.2015

Ilsede. Nach einjähriger intensiver Vorbereitung innerhalb einer schulischen AG unter der Leitung von Englischlehrer Ulrich Wolff nahmen 20 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Groß Ilsede erfolgreich an den schriftlichen und mündlichen Prüfungen des Cambridge First Certificate in English (FCE) teil.

01.11.2015

Adenstedt. Weil im Tagesgeschäft häufig die Zeit fehlt, sich kreativ in der Küche zu entfalten, hat Michael Hartwig, Inhaber des Odinshains in Adenstedt, die Gelegenheit genutzt und bei seinem Sohn Jan, der Küchenchef im „Bayerischen Hof“ in München ist, ein einwöchiges Praktikum absolviert.

30.10.2015
Anzeige