Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede SoVD Adenstedt zu Gast im Landesfunkhaus
Kreis Peine Ilsede SoVD Adenstedt zu Gast im Landesfunkhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 31.01.2019
Unterwegs: Der SoVD Adenstedt besuchte das Landesfunkhaus in Hannover. Quelle: privat
Adenstedt

Eine 22-köpfige Gruppe des SoVD Adenstedt fuhr nach Hannover, um dort das Landesfunkhauses am Maschsee zu besichtigen. Oliver Schubert vom NDR führte die Gruppe zwei Stunden durch das Funkhaus.

Begegnung auf Plattdeutsch

Zu Beginn der Führung kam es zu einer kurzen Begegnung auf Plattdeutsch mit Moderatorin Ilka Brüggemann, die am Abend noch die Sendung „Düt und dat up platt“ moderieren sollte. Schubert führte die Gruppe zunächst in das Fernsehstudio. Von dort werden regelmäßig die Regionalsendungen gesendet – wie „Hallo Niedersachsen“. Erstaunt war die Gruppe über die technische Ausstattung des Fernsehstudios.

Radiosendung live miterlebt

In „Studio B“ konnte die Gruppe dann live die RadiosendungNDR 1 Niedersachsen am Nachmittag“ für mehrere Minuten miterleben. Auch hier staunte die Gruppe über die vielfältigen Aufgaben, die Moderatorin Martina Gilitza so nebenbei miterledigt. Ständig flackerten aktuelle Nachrichten und Verkehrsmeldungen über den Bildschirm. Diese galt es zu prüfen und gegebenenfalls in die Sendung aufzunehmen.

Einblick ins Kulturprogramm

Im großen und kleinen Sendesaal erhielt die Gruppe zudem einen Einblick in das vielfältige Kulturprogramm des NDR sowie die technische Ausstattung dieser Räumlichkeiten. Der kleine Sendesaal wurde derweil für eine Orchesterprobe hergerichtet.

Von Alex Leppert

Zu elf Monaten Haftstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt wurde, und 1000 Euro Geldstrafe wegen schweren Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde ein 29-jähriger Ilseder verurteilt. Die Verhandlung fand am Amtsgericht Peine statt.

02.02.2019

Bei der Versammlung der Feuerwehr Bülten gab es mehrere Beförderungen und Ehrungen. Einer ist sogar schon seit 50 Jahren Mitglied. Und es wurde an einen besonderen Einsatz erinnert.

30.01.2019

Zu insgesamt 43 Einsätzen wurde die Freiwillige Feuerwehr Ölsburg im vergangenen Jahr gerufen. Dies war jetzt unter anderem Thema bei der Jahreshauptversammlung im Gerätehaus am Feldweg.

30.01.2019