Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Schülerinnen aus Frankreich besuchten Gymnasium Groß Ilsede
Kreis Peine Ilsede Schülerinnen aus Frankreich besuchten Gymnasium Groß Ilsede
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 13.07.2018
Die französischen Schülerinnen Julia Ferrero und Léa Eberhardt aus Toulouse waren im Rahmen eines Austausches zu Gast bei den Groß Ilseder Gymnasiastinnen Lotta Harnagel und Franziska Ehlers. Quelle: Gymnasium Groß Ilsede
Groß Ilsede

Lotta Harnagel und Franziska Ehlers vom Gymnasium Groß Ilsede hatten sich bereits zu Beginn der neunten Klasse für diesen Austausch angemeldet. „Wir wollten einfach mal mehr mit der Sprache machen und durch dieses Programm Sprache Kultur und Leute kennenlernen“, darin waren sich beide einig.

Auch Léa und Julia verfolgen mit diesem Austausch ein klares Ziel: „Wir sind an unserer Schule in einer Abibac-Klasse“, erklärt Julia. „Wenn wir in zwei Jahren unser Abitur bestanden haben, dann gilt dies sowohl in Deutschland als auch in Frankreich.“

Die beiden aufgeschlossenen Französinnen integrierten sich schnell in den deutschen Alltag. „Manches war schon ungewohnt“, bemerkt Julia. „Zu Hause essen wir erst zwischen 20 und 21 Uhr zu Abend, und hier schon um 18 Uhr.“

Schulalltag war große Umstellung

Der Schulalltag war in vielerlei Hinsicht eine große Umstellung für die beiden. „In Frankreich sind wir von 8 bis 18 Uhr in der Schule“, so Léa. „In Deutschland läuft die Schule sehr viel lockerer ab. Es gibt wenig Frontalunterricht, allerdings ist es während der Schulstunden auch etwas unruhiger als bei uns“, ergänzt Julia.

Außerhalb der Schule haben beide viel erlebt und gesehen. Mit ihren Gastfamilien unternahmen sie Ausflüge in deutsche Städte, und natürlich durfte auch Berlin nicht fehlen. „Berlin ist gefühlt kleiner, schöner und grüner als Paris“, so Léa, die aber auch von Dresden sehr begeistert war.

Fazit: Austausch ist tolle Sache

Franzi und Lotta freuten sich über die Zeit mit ihren Austauschpartnerinnen. „Am Anfang mussten wir immer langsam sprechen, damit die beiden etwas mitbekamen, auch wenn wir uns mit unseren Freundinnen unterhielten. Inzwischen verstehen sie auch schon Späße und Ironie, und es ist oft sehr lustig“, so Lotta.

„So ein Austausch ist eine tolle Sache“, war das Fazit sowohl der Französinnen als auch der deutschen Schülerinnen. Nun sind Franzi und Lotta gespannt, was sie im kommenden Schuljahr in Frankreich erwartet.

Von unseren Redakteuren

Neue Majestäten für den Marktort: In Groß Lafferde herrschen seit Sonntag die neuen Würdenträger. Drei Tage lang wurde ausgiebig das Volksfest gefeiert.

12.07.2018

Die Bagger sind angerückt: Die Erschließung des neuen Baugebiets Groß Ilsede-Nord hat begonnen. Den ersten symbolischen Spatenstich nahmen am Mittwochvormittag Vertreter der Gemeinde und der Baufirma auf der rund sieben Hektar großen Fläche an der B 444 am nördlichen Ortsrand Groß Ilsedes vor.

12.07.2018

In loser Folge gibt die PAZ in enger Zusammenarbeit mit den Kreisbüchereien Lesetipps. Kathrin Nickel von der Kreisbücherei in Groß Ilsede empfiehlt „Die Insel der Zitronenblüten“ von Cristina Campos.

11.07.2018