Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede SV Teutonia Groß Lafferde besteht seit 100 Jahren
Kreis Peine Ilsede SV Teutonia Groß Lafferde besteht seit 100 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 15.03.2019
Der allererste Foto der Herren-Fußballmannschaft wurde vor über 100 Jahren aufgenommen und zeigt die "Teutonen der ersten Stunde". Quelle: privat
Groß Lafferde

Der SV Teutonia Groß Lafferde feiert 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass findet am Freitag, 15. März, ab 19.19 Uhr in der Gaststätte „Zum Markt“ ein Kommers statt. Einen Tag später – wieder ab 19.19 Uhr – geht es dann mit der „Blau-weißen Nacht“ weiter. Ein Blick in die Vereinschronik gibt zudem einen Einblick in die ereignisreiche Geschichte des Sportvereins.

Einige Lafferder Bürger gründeten den „Sportverein von 1912“ in jenem Jahr. Nach Ende des Ersten Weltkriegs kam es 1918/19 zu Unstimmigkeiten über die Zukunft des Vereins – die Geister schieden sich unter anderem am Namen. Im Februar 1919 trafen sich die Befürworter des Namens „Teutonia“ im Gasthaus „Zur Post“ und fragten Wirtin Luise Lampe, ob sie dem neuen Verein Gastrecht gewähren könne.

Vereinsfarben nach Vorbild Arminia Hannover

Die Vereinsgründung erfolgte am 15. März 1919. Gründungsmitglied Wilhelm Schrader schlug die Vereinsfarben Blau und Weiß vor, nach dem Vorbild von Arminia Hannover. Was aus dem „SV von 1912“ wurde, ist nicht überliefert.

Die Herren-Mannschaft des SV Teutonia Groß Lafferde hat 2018 den PAZ-Cup gewonnen. Quelle: Archiv

1920 beschloss der Vorstand, neben dem Fußball auch andere Sportarten anzubieten. Der Aufbau einer Leichtathletik-Gruppe für Männer dauerte etwas, aber bereits 1924 erzielten „Teutonen“ im Dreikampf und Staffellauf erste Erfolge bei Sportfesten in der Umgebung. Der Sportplatz wurde 1925/26 angelegt, der Bau des Sportheims begann.

Nach dem Zweiten Weltkrieg musste 1945 der Name vorübergehend in „Blau-Weiß“ geändert werden, 1949 erfolgte der Wechsel zurück zu „SV Teutonia Groß Lafferde“. 1959 wurde der SVT Meister in der Amateurliga und erspielte so das Recht auf Aufstiegsspiele in die Amateur-Oberliga Niedersachsen. „Der Aufstieg misslang zwar, dennoch war dies der größte Erfolg für die Teutonen-Kicker“, heißt es in der Vereinschronik.

Umstrukturierung zum Breitensportverein

Der neue Sportplatz am Lafferder Busch wurde 1964 eingeweiht. Ab 1970 erfolgte mit der Gründung der Abteilung Gymnastik, Tanz und Spiel die Umstrukturierung des Vereins weg von einem reinen Fußball- hin zu einem Breitensportverein. Anfang der 1980er Jahre errichteten die beiden Groß Lafferder Sportvereine MTV und SVT gemeinsam ein neues Sporthaus, das den aktuellen Anforderungen gerecht wurde.

1982 etablierte sich schließlich der Frauenfußball beim SVT, auch eine Jugendspielgemeinschaft wurde in diesem Jahr gegründet. Immer mehr Angebote kamen mit den Jahren hinzu, etwa Seniorengymnastik, Jazz Dance und Gesundheitssport. Zudem konnten die Mitglieder ab 1975 auch gemeinsam kegeln. 1988 gründete sich die Tennisgemeinschaft als Kooperation von MTV und SV Teutonia.

Die Triathlon-Abteilung wurde 2010 gegründet, 2015 war SVT Ausrichter des Volksfestes. Inzwischen ist Tanzen und Turnen die größte Abteilung des Vereins. Im Angebot sind sportliche Aktivitäten, die hauptsächlich der körperlichen Fitness, dem Ausgleich von Bewegungsmangel sowie dem Spaß am Sport dienen.

Das plant der SV Teutonia Groß Lafferde

In diesem Jahr sind neben dem Kommers am heutigen und der „Blau-weißen Nacht“ am morgigen Abend noch einige Veranstaltungen bei SV Teutonia geplant.

Am 21. Juni findet der Tag der Sicherheit statt, am Abend gibt das Niedersächsische Polizeiorchester in der Landkreishalle am Groß Lafferder Sportplatz ein Konzert. Am 29. Juni erfolgt dann ein Fußballspiel gegen die Traditionsmannschaft von Schalke 04.

Von Dennis Nobbe

Das Kunsthaus Ammerweg 9 in Groß Ilsede lädt am Sonntag, 17. März, ein zur Eröffnung einer Ausstellung rund um die Druckkunst. Es handelt sich um eine gemeinschaftliche Veranstaltung zusammen mit dem Kunsthof Mehrum.

17.03.2019

Mit viel ehrenamtlichem Engagement wurden auf dem ehemaligen Hüttengelände in Groß Ilsede Biotope angelegt. Nun haben Vandalen aus reiner Zerstörungswut diese Arbeit zunichte gemacht.

14.03.2019

Hannelore und Dieter Zieling aus Groß Ilsede feiern Diamantene Hochzeit. Auch nach 60 Jahren als Ehepaar wirken sie noch wie frisch verliebt.

14.03.2019