Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Schneeregen

Navigation:
SPD-Kreistagsfraktion besuchte Fuhsewiesen

Ilsede SPD-Kreistagsfraktion besuchte Fuhsewiesen

Klein Ilsede. Die Klein Ilseder Fuhseniederungen besuchte jetzt die SPD-Kreistagsfraktion. Nach einem Antrag der Ilseder SPD/Grüne-Gruppe sollen die Fuhsewiesen vom Landkreis zum Naturschutzgebiet ausgewiesen werden.

Voriger Artikel
Orkan Kyrill schuf Raum für kreative Gartengestaltung
Nächster Artikel
Cybermobbing war Thema in der Realschule

Die SPD-Kreistagsfraktion beim Besuch der Klein Ilseder Fuhsewiesen.

„Wir haben uns über die verschiedenen Aspekte von Naturschutz, Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft in diesem Bereich informiert“, sagt Günter Hesse, Fraktionsvorsitzender der Kreistags-SPD. Vor Ort erläuterten der Naturschutzbeauftragte des Landkreises Peine Hans- Werner Kuklick, Elke Kentner vom Fachdienst Umwelt und Steffen Hipp vom Fuhse- Unterhaltungsverband den Kreispolitikern die Perspektiven für die weitere Entwicklung dieses Landschaftsteils.

„Eine abschließende Meinung für einen politischen Beschluss haben wir uns noch nicht gebildet“, sagt Hesse. Dazu fehlen die notwendigen umfangreichen Informationen, die die Verwaltung des Landkreises im kommenden Verfahren schriftlich aufbereiten wird. „Wichtig wird dann sein, den Naturschutz und die Interessen der Wasserwirtschaft sowie der Anlieger abzuwägen.“

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
41dcc470-c30a-11e7-b1f6-dddb838e1856
Die Gröpern-Töpfereien im Bereich Glockenstraße/Schützenstraße

Bei umfangeichen Ausgrabungen unter der heutigen City-Galerie und beim Ausbau der Glocken- und Schützenstraße fand der Peiner Archäologe Thomas Budde großen Mengen Keramik sowie zahlreiche Ofenreste, Gräben, Sickergruben und Brunnen für die Be- und Entwässerung der Ofenstandorte.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr