Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Rossmann-Markt: Umbauarbeiten haben begonnen
Kreis Peine Ilsede Rossmann-Markt: Umbauarbeiten haben begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 04.02.2016
Die Umbauarbeiten am Gebäudekomplex an der Eichstraße haben begonnen. Dort soll Rossmann einziehen. Quelle: Archiv

Als erstes wird nun der ehemalige Getränkemarkt umgebaut, sodass dort der Kik-Markt einziehen kann. Eine neue Fensterfront wurde bereits eingesetzt.

Anschließend folgt der Gebäudeteil, über dem sich der weiße Überbau befindet. Auch dort findet ein Umbau statt, denn dorthin soll das Reisebüro „Rundum-Reise-Service“ umziehen. Zudem sei auf etwa 120 Quadratmetern noch Platz für ein weiteres Geschäft. „Vielleicht einen Fahrrad- oder einen Blumenladen“, sagt Eigentümer Pellmann. Am liebsten wäre ihm jedoch ein Café mit einer Außenterrasse zum Marktplatz hin.

Im rechten Gebäudeteil von der Eichstraße aus gesehen, wo sich vorher Kik-Markt und Reisebüro befanden, soll dann der Rossmann-Markt mit einer geplanten Verkaufsfläche von 644 Quadratmetern einziehen.

Neben der Kernsanierung des Gebäudekomplexes will der Eigentümer aus Langenhagen auch die Rabatten und Beete neu anlegen und einen Werbepylon mit allen ansässigen Firmen aufstellen. Insgesamt 1,3 bis 1,5 Millionen Euro investiert er laut eigener Angaben in den Umbau.

Von dem sanierten und umgebauten Objekt verspricht sich Pellmann eine „sehr gute Magnetwirkung“ für das Ilseder Zentrum. Wann der Rossmann-Drogeriemarkt einziehen kann, steht noch nicht fest. „Es gibt noch keinerlei Terminplanung für das Objekt“, sagt Rossmann-Sprecher Stephan-Thomas Klose auf PAZ-Anfrage.

Pellmann geht von drei bis vier Monaten Umbauzeit für den Kik-Markt aus, dann könne dieser umziehen. Er schätzt, dass Rossmann somit im Herbst eröffnen könnte.

Groß Ilsedes Ortsbürgermeisterin Ilse Schulz ist begeistert: „Nun kann man es auch sehen: Nicht nur zur Freude der Ortsbürgermeisterin und des Wirtschaftsförderers tut sich etwas im Objekt Eichstraße 10 in Groß Ilsede.“

Oberg. Rund 80 Frauen haben jetzt im Gasthaus Radtke die 32. Weiber­fastnacht in Oberg gefeiert. Zu Beginn verabschiedete die Vorsitzende Antje Fleckenstein in ihrer traditionell gereimten Eröffnungsrede Ulla Hanke, Doris Wilke und Helge Schierding aus dem Komitee, die sich in diesem Jahr frei von jeder Verpflichtung als Gäste eingefunden hatten, sowie Doris Thielsch.

04.02.2016

Gadenstedt. Nachdem das neue Geländer im Gadenstedter Bolzberg von Unbekannten zerstört wurde, meldet sich der stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Burg Steinbrück, Siegfried Skarupke, zu Wort. Er schlägt vor, möglicherweise Wild-Fotofallen aufzustellen, um solchen Vorfällen vorzubeugen.

03.02.2016

Klein Ilsede. Der TV Klein Ilsede ist eine Institution im Ort. 14 Jahre hat Vorsitzender Matthias Krökel die Geschicke des Vereins gelenkt. Nun möchte er das Amt gerne zur Hauptversammlung am 5. März zur Verfügung stellen. Das Problem: Ein Nachfolger ist nicht in Sicht.

03.02.2016