Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Räte wollen überarbeitete Haushalte verabschieden
Kreis Peine Ilsede Räte wollen überarbeitete Haushalte verabschieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 21.07.2012
Mussten neue Haushalte aufstellen: Lahstedts Bürgermeister Klaus Grimm (l.) und Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes. Quelle: ISABELL MASSEL
Anzeige

Zuversichtlich schienen gestern beide Bürgermeister, dass die überarbeiteten Haushalte bei den Ratsmitgliedern und später auch beim Landkreis auf Zustimmung stoßen. In Ilsede konnte das Jahresdefizit von zunächst zwei Millionen Euro auf 400.000 Euro gesenkt werden, in Lahstedt von 900.000 Euro auf 100.000 Euro.

Im Juni hatte der nicht-öffentlich tagende Kreisausschuss die Haushalte von Ilsede und Lahstedt zunächst abgelehnt. Zuvor hatte der Landkreis die Bürgermeister und Spitzenpolitiker der jeweiligen Kommune einbestellt, um mit ihnen auch über die finanzielle Lage der Gemeinden zu sprechen. Der Auftrag seitens der Kreisverwaltung hieß nun, dass die Gemeinden aktuelle Zahlen in die neuen Haushalte einpflegen sollten.

Das Vorgehen des Landkreises hatte in den beiden Kommunen für reichlich Wirbel gesorgt, einige Politiker waren regelrecht empört. „Warum wird jetzt so plötzlich enormer Druck aufgebaut“, fragte sich zum Beispiel Ilse Schulz von den Freien Bürgern Ilsede. Und Lahstedts Bürgermeister Klaus Grimm meinte damals: „Die Nerven sind durch diese Geschichte unnötig strapaziert worden.“

Zur Entwicklung des aktuellen Haushalts und auch mit Blick auf die Finanzlage in Zukunft haben beide Gemeinden einschneidende Sparziele entwickelt, bei denen auch sensible Posten auf den Tisch kamen.

  • Der Ilseder Rat tagt heute ab 18 Uhr im Ilseder Ratshaus an der Eichstraße. Der Lahstedter Rat tagt heute um 19 Uhr im Rathaus in Gadenstedt.

mu/sip

Anzeige