Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Planerin hat Ideen für den Groß Ilseder Waldfriedhof vorgestellt
Kreis Peine Ilsede Planerin hat Ideen für den Groß Ilseder Waldfriedhof vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 12.05.2018
Rasengräber können pflegeleicht und doch individuell gestaltet werden (links). Urnen finden ihren Platz unter Bäumen. Quelle: Arealdesign
Groß Ilsede

Erhebliche Sturmschäden gab es im vergangenen Jahr auf dem Waldfriedhof in Groß Ilsede. Zahlreiche große Bäume waren umgestürzt (PAZ berichtete). Dies soll nun als Chance genutzt werden, das Erscheinungsbild der Anlage positiv zu verändern. Die Freiraumplanerin Christina Stoffers aus Petershagen wurde beauftragt, entsprechende Vorschläge zu machen.

Ihre Ideen stellte Stoffers nun dem Ortsrat vor. Dieser nahm sie ausgesprochen positiv auf, zumal sie sich Schritt für Schritt im Laufe mehrerer Jahre je nach Bedarf und finanziellen Möglichkeiten umsetzen lassen. Stoffers schlägt eine Gliederung der Flächen durch die Anlage von Alleen und die zusätzliche Pflanzung von Laubbäumen vor. „Außerdem bieten sich nun Möglichkeiten, den angestrebten Park-Charakter voran zu treiben“, sagt Stoffers.

So wie hier könnten Urnengräber unter Bäumen angelegt werden. Quelle: Arealdesign

Zeitnah werden neue Flächen für Rasenbestattungen benötigt. Diese sollen auf der Freifläche südlich der Kapelle angelegt werden. Möglich sei es zum Beispiel, die Grabsteine in gerade oder geschwungene Pflanzflächen zu integrieren. Vor diese werden dann die Särge unter Rasen beigesetzt, so dass eine Individualität bei gleichzeitiger Pflegeleichtheit möglich ist. Begleitend dazu können auch Urnenflächen unter Bäumen angeordnet werden. Für die Namensgebung direkt an den Urnengräbern gibt es mehrere Möglichkeiten.

„Die Erschließung durch zusätzliche Wege ist von großer Bedeutung, um den Anspruch an Barrierefreiheit gerecht zu werden“, erklärt die Planerin. Auch Bänke mit Armlehnen schlägt sie in diesem Zusammenhang vor. Ein von Kletterpflanzen eingerahmter Sitzplatz würde ein Gefühl von Geborgenheit und Schutz vermitteln, ohne Kommunikation zu verhindern. Im Sinne des Naturschutzes könnten im hinteren Bereich eine so genannten Bienenweide angelegt und Nisthilfen bereit gestellt werden.

Für die Gestaltung des Friedhofs sind bereits zahlreiche Spenden eingegangen. Dafür möchten sich Ilsedes Bürgermeister Otto-Heinz Fründt und die Groß Ilseder Ortsbürgermeisterin Ilse Schulz mit einer kleinen Feier bedanken. Termin ist am Mittwoch, 16. Mai, um 15 Uhr im Rathaussaal, Eichstraße 3. Um Anmeldung unter 05172/ 411859 wird gebeten.

Von Kerstin Wosnitza

Hacken und Klopfen – das ist die Lieblingsbeschäftigung der beiden Bakterien Karius und Baktus. Sie haben es sich im Mund von Jens gemütlich gemacht. Dieses Puppentheater war am Mittwochnachmittag im Groß Ilseder Festsaal zu sehen.

11.05.2018

Ilsede bekommt Anfang Juli eine neue Post-Filiale. Standort wird allerdings nicht im Zentrum sein, sondern in Ölsburg in dem kleinen Gebäude an der Gerhard-Lukas-Straße 10. Darüber informierte Ortsbürgermeisterin Ilse Schulz (FBI) bei der Ortsratssitzung am Dienstagabend.

10.05.2018

Unter dem Titel „Ilsede – da wohn` ich gern!“ fanden im Ilseder KOMED am Wochenende Vorträge über den Wohnstandort Ilsede und seine Vorzüge statt. Geladen hatten Gemeinde und Gewerbeverein.

10.05.2018