Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Papst-Begegnung und geballte Geschichte:Miosga erzählt vom Besuch der ewigen Stadt

Ilsede Papst-Begegnung und geballte Geschichte:Miosga erzählt vom Besuch der ewigen Stadt

Groß Ilsede. Zu einem Dia-Vortrag lädt der Kulturverein Ilsede ein: Der Groß Ilseder Diakon Wolfgang Miosga berichtet von dem Besuch einer Ilseder Reisegruppe in der ewigen Stadt Rom.

Voriger Artikel
KKS Ilsede: Astrid Bechtel gewann das "Herzchen des Jahres 2012"
Nächster Artikel
Bültener Arche Noah: Eltern wünschen längere Kindergarten-Öffnungszeit

Dem Papst ganz nah: Das Foto schoss Wolfgang Miosga selbst auf dem Petersplatz vor dem Petersdom in Vatikanstadt.

Quelle: privat

„Der strahlend blaue Herbsthimmel, die Fassaden, Kuppeln und Türme schimmern im Sonnenlicht wie ein riesiger Haufen achtlos zusammen gewürfelter Edelsteine: An jeder Straßenecke stößt man auf die Spuren der alten Römer, die von hier aus über mehr als 1250 Jahre die Welt dominierten“, schildert Wolfgang Miosga seine Reise-Eindrücke. Namhafte Kaiser wie Augustus, Caligula oder Nero schufen Paläste und Torbögen, Monumente und Tempel: „Bei so viel geballter Geschichte und Schönheit ist es kein Wunder, dass die Stadt am Tiber auf der Reise-Wunschliste stand“, so Miosga, der seit vielen Jahren Touren in allen Winkeln der Erde organisiert. Auch seine Reiseberichte erfreuen sich großer Beliebtheit.

Die Ilseder besichtigten Gebäude, Plätze und Viertel der Drei-Millionen-Einwohner Metropole Rom – „darunter die Piazza di Spagna mit der weltberühmten Spanischen Treppe und die Fontana di Trevi, der mit 26 Meter Höhe und 50 Meter Breite größte Brunnen der Stadt, das legendäre Pantheon, ursprünglich Tempel der römischen Götter, aber fast seit 1400 Jahren eine römisch-katholische Kirche“, so der Diakon. Selbstverständlich stand auch ein Besuch des Vatikans auf der Agenda – bei dieser Gelegenheit kamen die Ilseder dem Papst bis auf wenige Meter ganz nah.

Über weitere spannende Begegnungen und kulinarische Erlebnisse, etwa in einer Buschenwirtschaft bei Frascati und Gesang der Sopranistin Olga Rossini, berichtet Miosga am Donnerstag, 12. April, ab 19 Uhr im Kompetenzzentrum (Komed) auf dem Hüttengelände. Der Eintritt ist frei.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr