Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Ortsdurchfahrt war vor einem Jahr noch Baustelle
Kreis Peine Ilsede Ortsdurchfahrt war vor einem Jahr noch Baustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 09.01.2018
Ein Blick auf den Ausbau der Ortsdurchfahrt Klein Ilsede Ende 2016. Zu sehen ist die Kreuzung B 444 / Ecke Heideweg.  Quelle: Matthias Krökel (privat)
Klein Ilsede

 Im Verlauf der Baumaßnahme sorgte die Vollsperrung bei Anliegern, Geschäftsleuten und Verkehrsteilnehmern für Probleme und Unmut. Wohnstraßen, wie beispielsweise die Berliner Straße, wurden verbotenerweise als Durchgangsstraße genutzt, um Umwege zu vermeiden. Anwohner zählten bis zu 400 Kraftfahrzeuge in einer Stunde.

Klein Ilseder Geschäfte waren teilweise vollständig vom Verkehr abgeschnitten, haderten mit fehlender Kundschaft und mussten die Öffnungszeiten und das Personal reduzieren. Zudem kam es im Busverkehr zu Verspätungen von ungefähr zehn Minuten.

Durch Verzögerungen wurde die Bauphase in die Länge gezogen. Während der Arbeiten war es immer wieder zu unvorhersehbaren Ereignissen gekommen. Das gilt für das Verlegen von Leitungen wie Abwasserrohren und anderen Ver- und Entsorgungsleitungen ebenso wie für den Straßenbau selbst. Hier war man unter anderem mit Schadstoffbelastungen im Aushubmaterial konfrontiert, das aufwendig entsorgt werden musste. Zusätzlich trug Frost dazu bei, dass der Straßenausbau auch Anfang 2017 noch nicht vollendet werden konnte. Erst Mitte April konnte die Vollsperrung, sehr zur Freude aller Anlieger und Verkehrsteilnehmer, aufgehoben werden

Von Annemieke Ehlers

Es sind schon viele Spenden für die Neugestaltung des Geländes eingegangenen. Weitere Unterstützung ist willkommen. Gemeinde und Ortsrat wollen ein Konzept erarbeiten.

28.12.2017

Weihnachtliche Partystimmung herrschte beim 51. Weihnachtsball der Landjugend Solschen und Umgebung am ersten Weihnachtsfeiertag in der Gebläsehalle in Groß Ilsede. 1500 Gäste waren gekommen, um den traditionellen Ball zu feiern.

26.12.2017

Weihnachten im Stall wie vor 2000 Jahren hieß es am Heiligabend schon zum 14. Mal in Klein Ilsede. Da die Kirche im Ort sehr klein ist, man aber allen Gottesdienstbesuchern gerecht werden wollte, hatte Pastor Dr. Joachim Jeska die Idee, das traditionelle Krippenspiel in die Scheune des Hofes Ebeling zu verlegen. Ein absoluter Renner, wie sich bald herausstellte. Auch an diesem Heiligabend blieb wieder kein Strohballen frei.

26.12.2017