Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Ortsdurchfahrt war Thema beim Bauernthing in Gadenstedt
Kreis Peine Ilsede Ortsdurchfahrt war Thema beim Bauernthing in Gadenstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 24.02.2019
Rund 100 Bürger kamen zum Bauernthing in Gadenstedt. Im „offiziellen“ Teil ging es unter anderem um den Ausbau der Ortsdurchfahrt. Quelle: Celine Wolff
Gadenstedt

Das Bauernthing in Gadenstedt hat eine lange Tradition: Bereits zum 103. Mal feierten die Gadenstedter Bürger und ihre Gäste diese Veranstaltung.

Der Vorsitzende der Bauernthing Gemeinschaft Gadenstedt Jörg Tölke konnte nun circa 100 Gäste im Saal der örtlichen Gaststätte „Bei Artour“ begrüßen. „Sechs Leute lassen sich heute einkaufen. Wir wünschen uns, dass die Neubürger, die durch unsere Neubaugebiete zugezogen sind, in die Dorfgemeinschaft einbezogen werden“, sagte Reinhard Pohl vom Bauernthing-Vorstand.

Neues aus dem Dorfgeschehen

Ernst wurde es anfangs, als den Bürgern die Neuigkeiten aus der Politik und dem Dorfgeschehen nähergebracht wurden. Das große Thema: Der Ausbau der Ortsdurchfahrt in Gadenstedt oder wie es Nico Kappe, Vertreter des Ortsbürgermeisters, sagte: „Das Jahrhundert-Straßenbauwerk“. Er berichtete: „Für den ersten Teilbereich Ost ist die Fertigstellung für Mai 2020 geplant. Für den Teilbereich Nord soll der Baubeginn circa im Juni 2020 sein.“

Es soll nicht zu Notlagen kommen

Das Thema beschäftigte auch den Vertreter des Gemeindebürgermeisters, Günter Mertins: „Niemand hat Freude daran, dass solche Kosten entstehen. Ich verstehe die Anlieger, die sich Sorgen machen, sehr gut. Ich hoffe, dass wir gute Wege finden, so dass es zu keinen Notlagen kommt.“

Ein weiteres Thema in Kappes Begrüßungsrede waren die örtlichen Spielplätze. „Anlässlich des neu geplanten Spielplatzes im Neubaugebiet Brockenblick hat sich der Ortsrat Gedanken über den Zustand aller Spielplätze in der Ortschaft gemacht und sich die Frage gestellt, ob diese noch zeitgemäß sind“, so Kappe. Nach seinen Worten plane eine Arbeitsgruppe, zwei Spielplätze aufzulösen und diese Grundstücke zu verkaufen. Der Erlös daraus solle in die Aufwertung des neuen Zentralspielplatzes fließen.

Gemütlicher Teil

Im gemütlichen Teil sangen die Gadenstedter etwa das Niedersachsenlied, genossen eine gemeinsame Brotzeit oder applaudierten den Auftritten der Kreischsägen aus Bülten sowie der Tanzgruppe Les Fleurs aus Braunschweig. Das Highlight war natürlich das Einkaufen der Neubürger.

Von Celine Wolff

Nach längerer Bühnenpause spielt CXR am kommenden Samstag im Foyer der Gebläsehalle. Insgesamt ist für (fast) jeden Musikgeschmack das Richtige dabei.

24.02.2019

1919, also vor 100 Jahren, begann in Oberg die Erdölförderung im großen Umfang. Zusammen mit dem Erdölfeld Oedesse/Oelheim in der Gemeinde Edemissen zählt das Oberger Feld zu den ältesten in ganz Deutschland. 50 Jahre dauerten die Förderungen an dann erfolgte die Stilllegung.

24.02.2019

Der uralte Steinbruch Bolzberg in Gadenstedt ist für die Region Peine eine echte geologische Rarität. Der Touristenführer und ehemalige Beauftragte für archäologische Denkmalpflege Jens Koch bietet erstmals eine Wanderung durch das Gelände an.

21.02.2019