Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Offene Pforte in Hantelmanns Garten
Kreis Peine Ilsede Offene Pforte in Hantelmanns Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 09.11.2015
Regina Klooß (l.) und Brigitte Strutz zeigten Etageren aus Sammeltassen . Quelle: bol
Anzeige

Dies ließen sich mehrere hundert Gäste nicht entgehen und staunten nicht nur über die tollen Dekorationen im Garten, sondern auch über das Farbenspiel, das in den frühen Abendstunden den Garten in ein ganz besinnliches Licht tauchten. Familie Hantelmann begeisterte dieses Mal mit einem illuminierten Garten, der auch bei 20 Grad Außentemperatur dann doch ganz viel Weihnachtsstimmung aufkommen ließ.

Acht Tage lang hatten Hantelmanns zusammen mit Antje Rakovsky im Garten dekoriert - ein Einsatz, der sich wahrlich gelohnt hatte. Zudem konnten auf dem Gelände die ersten Weihnachtsgeschenke gekauft werden. So etwa wunderbare Schreibgeräte von Werner Wiesrecker, deren Körper er in seiner eigenen Werkstatt drechselt und dann zu beeindruckenden Einzelstücken zusammensetzt. Verwendet werden dabei verschiedene Hölzer oder Nüsse. „Ich habe auch ein Schreibgerät aus dem Inneren eines Maiskolbens gefertigt“, erklärte Wiesrecker.

Damit war man dann gleich beim Thema dieser Offenen Pforte. „Aus Alt mach Neu“ sei besonders angesagt, erklärten Hantelmanns und zeigten auf stimmungsvolle Tischdekorationen von Barbara Gerlach, die aus alten Postsäcken Tischläufer fertigt. Einem ganz besonderen Hobby gehen Regina Klooß und Brigitte Strutz nach: sie fertigen Etageren aus antikem Porzellan und Sammeltassen.

„Wer nicht weiß, was er mit Omas Sammeltassen anstellen soll, der kann uns gerne kontaktieren. Und wer kein altes Geschirr mehr hat, kann sich in unserem Fundus umschauen“, sagten die ambitionierten Frauen, die mit ihren Etageren die Lust auf ein weihnachtliches Kaffeetrinken steigerten. Etwas für die Sinne hatte Roswitha Runte mitgebracht: selbstgemachte Seifen - viel zu schön um verbraucht zu werden

Von Kathrin Bolte

Bülten. Einen Ausflug in die alte Residenzstadt Wolfenbüttel hat vor Kurzem der evangelische Männerkreis der Kirchengemeinde Bülten unternommen. Zuerst wurde die Trinitatiskirche am östlichen Ende der Altstadt am Holzmarkt besucht.

08.11.2015

Erwischt hat die Polizei einen 55-Jährigen aus Ilsede, der offenbar am Steuer seines Fahrzeugs Alkohol getrunken hatte. Ein Zeuge hatte mit dem entsprechenden Hinweis die Beamten verständigt.

08.11.2015

Ilsede. In der Kleiderkammer an der Umformerstation nahe der Ilseder Gebläsehalle geben Ehrenamtliche Kleidung für Flüchtlinge aus. Sie erzählen, wie sie ihre Arbeit erleben.

06.11.2015
Anzeige