Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Obergs Hauptstraße wird komplett gesperrt

Autofahrer werden umgeleitet Obergs Hauptstraße wird komplett gesperrt

Anfang Februar sollen die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Oberg beginnen. Autofahrer müssen sich auf Umleitungen einstellen, denn die Straße wird voll gesperrt.

Voriger Artikel
Einbrecher stiegen in Geschäfte und Schule ein
Nächster Artikel
Groß Lafferde: Kulturtage feiern ihr 40-jähriges Bestehen

Die Hauptstraße in Oberg wird aufgrund von Bauarbeiten vermutlich vom 5. Februar an komplett gesperrt.
 

Quelle: Archiv (im)

Oberg. Von der Weststraße bis zum östlichen Ortseingangsschild wird die Ortsdurchfahrt Oberg (Kreisstraße 26) ausgebaut. Dabei wird zeitgleich die Kanalisation erneuert. Beidseits der Fahrbahn werden am Bord geführte kombinierte Geh- und Radwege angelegt. Innerhalb des Ortes werden außerdem zwei Querungsinseln gebaut.

Insgesamt wird die Straße auf einer Länge von 925 Metern ausgebaut. Die Fahrbahn erhält dabei eine Breite von etwa 6,50 Metern.

Wie Kreissprecherin Katja Schröder mitteilt, belaufen sich die Kosten auf rund 3 170 000 Euro einschließlich des Kanalbaus, davon entfallen etwa 2,55 Millionen Euro auf den Straßenbau.

Anlieger werden an Kosten für Gehweg beteiligt

Kostenträger sind die Gemeinde Ilsede, der Wasserverband Peine und der Landkreis Peine. Die Anlieger werden gemäß Satzung der Gemeinde Ilsede an den Kosten für den Gehweg beteiligt.

Abhängig von der Witterung ist der Baubeginn für den 5. Februar vorgesehen. Die Bauzeit beträgt rund ein Jahr.

Für die Bauarbeiten wird die Straße komplett gesperrt. Nur dem Linienverkehr und den Schulbussen wird die Durchfahrt gestattet.

Die Umleitung führt von Groß Ilsede über die B 444 nach Groß Lafferde und über die B1 an der Kreuzung „Weißes Kreuz“ auf die K 23 nach Münstedt und umgekehrt. Der Landkreis will rechtzeitig vor Baubeginn noch einmal auf die Vollsperrung hinweisen.

Von Mirja Polreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr