Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Oberger Heimatstube beherbergt Schätze aus frühester Zeit
Kreis Peine Ilsede Oberger Heimatstube beherbergt Schätze aus frühester Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.01.2019
Die Lieblingsstücke in der Heimatstube Oberg sind frühmittelalterliche Kugeltöpfe. Quelle: Fotos: Hendrik Denkmann
Oberg

Der am 22. Mai 1987 gegründete Heimat-Verein Oberg ist aus der von Willi Bartels und Hans Sievers ins Leben gerufenen Arbeitsgemeinschaft Ortschronik hervorgegangen und hat sich schon bei der Gründung die Einrichtung und Betreuung der Heimatstube zur Aufgabe gemacht.

Durch die Fusion von fünf Orten zur Gemeinde Lahstedt waren ab 1972 Räumlichkeiten der Oberger Gemeindeverwaltung frei geworden. Sie wurden zunächst teilweise von der Volksschule genutzt, ein größerer Raum konnte bereits vom Arbeitskreis Dorfgeschichte und dann vom Heimatverein als erster Ausstellungsraum genutzt werden. Durch die Überlassung einer frei werdenden Wohnung konnte die Heimatstube 2001 in den ersten Stock des Hauses an der Bürgermeister-Ohlms-Straße umziehen und großzügig neu gestaltet werden.

Die Heimatstube in Oberg. Quelle: Hendrik Denkmann

Dort sind in fünf Räumen viele Gebrauchsgegenstände aus der Geschichte Obergs ausgestellt. Bei der Betrachtung der Ausstellung kann man sich ein Bild machen, wie die Küche, die „Gute Stube“ oder auch Handwerksplätze in der vergangenen Zeit ausgesehen haben könnten. Zeitlich umfasst die Sammlung etwa den Zeitraum der dreißiger bis Mitte der fünfziger Jahre.

Die Lieblingsfunde zeigen frühmittelalterliche Kugeltöpfe, die 1966 vom Ehepaar Heß bei Schachtarbeiten für einen Hausbau (Hausnummer 133 a) an der Ecke Sonnenstraße (damals Hermannstraße) und Oberger Hauptstraße (damals Hauptstraße) mit weiteren Keramikscherben in 1,50 Metern Tiefe gefunden wurden.

Rundgang ohne Anmeldung

Sie werden in die Zeit der ersten urkundlichen Erwähnung Obergs von 1152 datiert und stammen vermutlich von umherziehenden Topfhändlern aus dem Alfelder Gebiet, denn Untersuchungen des verwendeten Tons passen zu Funden von Töpfereien aus Duingen.

Zu finden sind diese Objekte und viele weitere Funde in der Heimatstube Oberg. Diese befindet sich in der Bürgermeister-Ohlms-Straße 1. Interessierte können ohne Anmeldung einen Rundgang zu den Öffnungszeiten der Ortsbücherei alle 14 Tage am Dienstag von 15 bis 16.30 Uhr machen. Termine für Gruppenbesichtigungen sind nach telefonischer Absprache möglich. Edith Voiges unter 0517/3427 und Jürgen Rump unter 05172/944383 helfen bei jeder Frage über die Heimatstube Oberg.

Von Hendrik Denkmann

Die Feuerwehr ist zum Brand eines Autos an der Gerhard-Lukas-Straße in Groß Bülten gerufen worden. Ein Auto hatte in direkter Nähe einer Garage gebrannt, die Flammen drohten auf das Gebäude überzugreifen.

31.12.2018

Mit diesem Einsatzort hatten die Polizisten nicht gerechnet: Wegen Sachbeschädigung wurde die Besatzung eines Streifenwagens über Notruf alarmiert. Der Einsatzort: Ihre eigene Polizeidienststelle in Ilsede.

31.12.2018

In einer Serie veröffentlicht die PAZ in enger Zusammenarbeit mit den Kreisbüchereien Lesetipps. Der heutige Vorschlag stammt von Katharina Nickel aus Ilsede. Es geht um einen Roman über frühere Zustände und Meilensteine in der Medizin.

29.12.2018