Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Noch keine Firma für Straßenausbau gefunden
Kreis Peine Ilsede Noch keine Firma für Straßenausbau gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 22.07.2018
In Gadenstedt soll die Ortsdurchfahrt ausgebaut werden. Quelle: Archiv
Anzeige
Gadenstedt

Für den geplanten Ausbau der Gadenstedter Ortsdurchfahrt hat sich bislang keine Baufirma gefunden. Bei der ersten Ausschreibung der rund 4,5 Millionen Euro teuren Baumaßnahme sind keine Angebote bei der Ilseder Verwaltung eingegangen, wie Bürgermeister Otto-Heinz Fründt (SPD) auf PAZ-Anfrage bestätigt.

Der Ilseder Verwaltungschef sieht die momentane konjunkturelle Lage als Ursache. „Das ist nichts Außergewöhnliches, die Firmen sind ausgelastet, die Auftragsbücher voll“, führt er aus.

Dass sich in der ersten Ausschreibung keine Baufirma gefunden habe, werfe die Gemeinde nicht aus der Bahn. Die Ausschreibung werde wiederholt, demnach können Firmen bis zum 30. August ihre Angebote einreichen.

Bei der Gadenstedter Ortsdurchfahrt wird nicht nur die Straße ausgebaut, sondern auch die Kanalleitung erneuert. Die Kosten allein dafür belaufen sich auf 1,2 Millionen Euro. Der erste Abschnitt im Straßenbau von der Meschestraße bis zum Lindenplatz soll 1,7 Millionen Euro kosten. Die gesamten Straßenbaukosten liegen bei 4,5 Millionen Euro. Hiervon müssen auch die Anlieger einen Teil tragen, geschätzt circa 1,3 Millionen Euro. Der Baubeginn ist für Oktober vorgesehen.

Von Mirja Polreich

Mit Zelten, Schwertern und Grießbrei: Zwei Tage lang lebten Kinder in Oberg beinahe wie im Mittelalter. Möglich gemacht hatte das ein Angebot im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Ilsede.

21.07.2018

Der geplante Ausbau der Ortsdurchfahrt in Gadenstedt hat die Gemüter erhitzt. Anlieger fürchteten ihren Ruin angesichts hoher Straßenausbaubeiträge. Der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein (HWG) Ilsede und Region Peine attestierte der Ilseder Verwaltung eine mangelhafte Transparenz. Nun scheint sich die Situation entspannt zu haben.

24.07.2018

Die neuen Münstedter Majestäten stehen fest. Drei Tage lang wurde im Ort das Volksfest gefeiert. Mehr als 200 Gäste nahmen am Königsfrühstück teil.

20.07.2018
Anzeige