Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Neues Sportzentrum von VT Union: Infoabend
Kreis Peine Ilsede Neues Sportzentrum von VT Union: Infoabend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:10 18.09.2012
Im ehemaligen Kreissparkassengebäude an der Groß Ilseder Gerhardstraße soll das Sportzentrum entstehen. Quelle: ISABELL MASSEL

„In dem Haus sollen sich Menschen treffen, um gemeinsam Sport zu treiben, zu spielen, sich auszutauschen, sich wohl zu fühlen und etwas für ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden zu tun“, erklärt Vorsitzender Edgar Janßen. Zielgruppen seien Menschen aller Generationen: Für Kinder seien Angebote zum Erlernen motorischer Grundfertigkeiten mit spielerischem Zugang, für Jugendliche Trendsportangebote und für die „mittlere Generation“ zeitlich flexible Sportangebote geplant, die die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und gesundheitsfördernder Bewegung einschließen. Die Angebote für die ältere Generation seien auf gesundheitsorientierte Aspekte ausgerichtet. Komplettiert werden soll das Programm durch generationsübergreifende Sportformen wie Yoga, Pilates, Entspannung sowie Musik und Tanz.

Dazu werde die Zusammenarbeit mit Kindergärten, Schulen und Ärzten angestrebt sowie mit den örtlichen Alten- und Pflegeheimen.

Auch das Thema Integration spiele eine wichtige Rolle, insbesondere Frauen mit Migrationshintergrund sollen einen geschützten Raum für gemeinsames Sporttreiben erhalten, so der Vorsitzende.

Die bisherige Geschäftsstelle des Vereins an der Theodorstraße wird in das Sport- und Begegnungszentrum integriert und deren Öffnungszeiten deutlich ausgeweitet. Der Plan sei, das Zentrum als eine „zentrale Anlaufstelle in allen Fragen des Sports zu etablieren und somit mittelfristig zu einem unverzichtbaren Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Ilsede reifen zu lassen“.

Natürlich könne der etwa 1000 Mitglieder zählende Verein dieses Projekt nicht aus der Portokasse finanzieren, erläutert Janßen: „Das Finanzierungskonzept beinhaltet drei Säulen: Zuschüsse von Dritten, Darlehensaufnahme und Eigenmittel.“ Mehrere Zuschussanträge seien bereits gestellt worden und teilweise auch schon positiv beschieden. „Eigenmittel sollen nur in vertretbarem Rahmen zum Einsatz kommen.“ Eine zeitlich befristete Umlage der Mitglieder – angedacht seien 1 Euro pro Mitglied und Monat für 3 Jahre – wäre für die Gesamtfinanzierung sehr hilfreich, aber nicht Voraussetzung, so der Vorsitzende.

Die Vereinsmitglieder von VT Union Groß Ilsede können am kommenden Montag, 24. September, über das Projekt entscheiden.Weitere Infos gibt es heute Abend ab 19 Uhr in den ehemaligen Räumen der Kreissparkasse, Gerhardstraße 67.

sip