Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Neues Jahresprojekt des St.-Urban-Gospelchors

Thema ist Reformationsjubiläum Neues Jahresprojekt des St.-Urban-Gospelchors

Der St.-Urban-Gospelchor aus Klein Ilsede hat kürzlich mit seinem aktuellen Jahresprojekt begonnen. Noch ist alles in der Rohfassung, aber das Thema steht fest: Es soll um das Reformationsjubiläum gehen. Dafür sucht der Chor derzeit noch nach Verstärkung.

Voriger Artikel
Wer weiß etwas über die Büste von Turnvater Jahn?
Nächster Artikel
Ilsede: Michael Take ist seit einem Jahr im Amt

An den Erfolg der letztjährigen Aufführung seines Jahresprojekts möchte der Gospelchor aus Klein Ilsede nun anknüpfen.

Quelle: Archiv

Klein Ilsede. Die letzten Projekte des Gospelchors nannten sich „Mauern“ und „Abendmahl“. Die Programme wurden an jeweils zwei Abenden vor großem Publikum in der St.-Jakobi-Kirche beziehungsweise der Gebläsehalle aufgeführt. „Wie entsteht eigentlich so ein Stück? Das werden die Chormitglieder häufig gefragt“, sagt Sonja Grabe vom St.-Urban-Gospelchor und erklärt: „In der Regel startet der Chor Mitte Januar mit seinem jeweiligen Jahresprojekt. Der kreative Kopf und Leiter der Gruppe, Dr. Lars Peters, hat die Winterpause genutzt und ein aktuelles Thema herausgesucht, das zu einem Konzert verarbeitet werden kann.“

Die ersten Lieder stünden bereits fest, der Chor bringe sich ein, das Konzept nehme immer deutlichere Formen an. Da sich der Thesenanschlag von Martin Luther 2017 zum 500. Mal jährt, soll das auch das Thema des Jahresprojekts sein. Der musikalische Teil soll Gospels, modernes Liedgut, klassische Choräle und Unterstützung einer Band beinhalten. Auch ein visueller Teil ist geplant, zu dem Theater-, Tanz- und Akrobatikeinlagen sowie eine Videoprojektion gehören sollen. Stattfinden soll die Aufführung je einmal am 21. und 22. Oktober in der St.-Jakobi-Kirche.

„Erst wenn das Stück komplett vorbereitet ist, kommt der Chor mit der Band zusammen, die die Stücke parallel zu den Chorproben in Eigenregie einstudiert. Die Aufregung im Chor steigt dann spürbar: Wie wird die Musik beim Publikum ankommen? Welche Wirkung werden Texte und Schauspiel erzeugen?“, schildert Grabe.

Für die Proben treffen sich die Chormitglieder immer dienstags um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Klein Ilsede. Gesucht werden weitere Sänger: „Vor allem die Männerstimmen Bass und Tenor könnten Verstärkung vertragen“, so Grabe. Wer sich ein Mitwirken an dem Jahresprojekt vorstellen kann, kann per E-Mail unter lars_peters@yahoo.com Kontakt mit dem Chorleiter aufnehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr