Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Neues Feuerwehr-Fahrzeug für Bültener Wehr
Kreis Peine Ilsede Neues Feuerwehr-Fahrzeug für Bültener Wehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 19.03.2017
Ortsbrandmeister Ralf Henke (l.) übernahm des Schlüssel von Ilsedes Bürgermeister Otto-Heinz Fründt. Quelle: aeh
Anzeige
Bülten

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr versammelten sich mit dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Hans-Peter Bolm, dem Gemeindebrandmeister Carsten Schmidt, dem Ilseder Bürgermeister Otto-Heinz Fründt, dessen Vorgänger Wilfried Brandes, dem Kreistagsabgeordneten Carsten Rieck, Pastor Martin Blasig und weiteren Gästen der umliegenden Feuerwehren am Bültener Gerätehaus zu einem Festakt.

Im Anschluss an die Grußworte der Gäste übergab Bürgermeister Fründt symbolisch die Fahrzeugschlüssel an Ortsbrandmeister Ralf Henke. Dieser freute sich sehr über das neue Auto für seiner Feuerwehr.

„Im Juni 2012 haben wir den Antrag auf ein neues Fahrzeug bei der Gemeinde eingereicht, 2015 haben wir uns dann in Burgdorf in Frage kommende Modelle angeschaut. Nachdem klar war, welches Fahrzeug es werden würde, sind wir zwei Mal ins Herstellerwerk nach Dissen gefahren, um dort Details abzusprechen. Am 1. Dezember 2016 konnten wir das Fahrzeug dann aus Dissen abholen“, zeichnete Henke, dessen Dank allen Unterstützern galt, den Weg der Beschaffung des Autos nach.

Das neue Fahrzeug hat rund 200 000 Euro gekostet und löst nach knapp 30 Jahren seinen Vorgänger ab. Es besteht aus einem MAN-Fahrgestell mit einem Schlingmann-Aufbau und wiegt 10,5 Tonnen. Neben einer Leistung von 250 Pferdestärken verfügt es über einen Tank mit 1600 Litern Löschwasser und eine Pumpe, mit der bei 10 Bar 1000 Liter Wasser pro Minute befördert werden können.

Die Ilseder Künstlerin Monika Wegner und die Gemeindeverwaltung Ilsede luden zur Eröffnung der Kunstausstellung „Flurstücke“ ins Obergeschoss des Rathauses in Groß Ilsede ein.

18.03.2017
Ilsede Ortsdurchfahrt Klein Ilsede: - Zusätzliche Sperrungen für Anlieger

Die Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Klein Ilsede (Bundesstraße 444), die seit dem Frühjahr 2016 besteht, soll nach Angaben der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bis Ostern aufgehoben werden. Die Umleitungsstrecken für den Fernverkehr bleiben bis dahin bestehen.

19.03.2017

„Gutes tun - vor Ort - für alle“ ist das Motto des Stiftungsvereins Solschen, der im Juli 2014 gegründet wurde. In den rund zweieinhalb Jahren seines bisherigen Bestehens hat der Verein schon viel geleistet - und Pläne für künftige Projekte gibt es auch schon.

17.03.2017
Anzeige