Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Neuer Name: Janusz-Korczak-Schule feiert sich

Groß Ilsede Neuer Name: Janusz-Korczak-Schule feiert sich

Janusz-Korczak-Schule heißt seit gestern die ehemalige Förderschule Lernen am Sportzentrum in Groß Ilsede. Die Umbenennung wurde mit einem Schulfest gefeiert.

Voriger Artikel
Klein Ilseder Gospelchor tritt in Gebläsehalle auf
Nächster Artikel
Sport trifft Musik – und punktet

Neuer Name, neue Hymne: Schüler und Lehrer der Janusz-Korczak-Schule.

Quelle: sip

Groß Ilsede . „An unserer Janusz-Korczak-School sind wir Schüler ganz cool“ – aus vollem Hals singen die Schüler ihre neue Hymne. Eigens zur Umbenennung haben die Lehrerinnen Ulrike Lichtenberg-Kruse und Susann Bremer den Song geschrieben. Gestern feierten Schüler, Lehrer und Eltern den neuen Namen.

Die Namensgebung „Janusz-Korczak-Schule“ sei nichts weniger als der „stolze Schritt heraus aus der Anonymität“, betonte Schulleiterin Astrid Rehberg in ihrer Begrüßungsrede. „Wir haben hier sechs Schulen in unmittelbarer Nähe. Mit dem alten Namen ,Förderschule Lernen am Sportzentrum‘ wurden wir zu oft verwechselt – und niemand wusste, wo er uns findet“, sagt die Rektorin.

So groß die Freude war, der Anlass der Namensänderung war weniger erfreulich: „Wir werden in der Kreispolitik nicht wahrgenommen“, hatten sich damals Elternvertreter und Schulleitung beschwert. Auslöser war das Gerücht, der Landkreis Peine plane, Räume der heutigen Korczak-Schule der benachbarten Astrid-Lindgren-Schule zur Verfügung zu stellen – dort herrscht nämlich akute Raumnot. Das hatte eine Protestwelle an der Janusz-Korczak-Schule hervorgerufen. „Offensichtlich meinten einige Politiker damals, dass wir zur Astrid-Lindgren-Schule gehören“, sagt Elternvertreter Michael Krauthäuser.

Nach einigen Gesprächen mit Kreis-Vertretern sei aber alles ganz leicht gewesen, erklären Elternvertreter und Schulleiterin: „Unser Antrag auf einen neuen Namen wurde positiv begleitet“, sagt Rehberg.
Ein „Happy End“ gebe es aber erst, wenn die Raumnot der benachbarten Astrid-Lindgren-Schule behoben ist, betont Krauthäuser.

Gestern wurde aber erst mal ausgiebig gefeiert. Die Lehrer hatten extra Polo-Hemden mit dem neuen Schullogo bedrucken lassen, Bratwurst und Hüpfburg gab es für Jung und Alt, und sogar eine ulkige Modenschau mit Schülern und Lehrern lockerte die Schulfeier auf.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr