Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Neuer Kanal in Oberg soll Kläranlage entlasten
Kreis Peine Ilsede Neuer Kanal in Oberg soll Kläranlage entlasten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 02.08.2016
Die Baustelle in der Oststraße in Oberg: Es wird ein neuer Regenwasserkanal gebaut.

„Mit dem Bau des zusätzlichen Kanals soll anfallendes Regenwasser direkt in den Vorfluter Woystgraben abgeleitet werden“, erläutert Hans-Joachim Kloster, Fachbereichsleiter Bauen der Groß Ilseder Verwaltung.

„Es soll vermieden werden, dass dieses Regenwasser über den Zuleitungskanal zur Kläranlage in Münstedt geleitet wird. Damit werden künftig erhebliche Regenwasser-Mengen aus der Kläranlage ferngehalten.“

So werde einer Überlastung der Kläranlage entgegen gewirkt, zudem wirkten sich die verringerten Abwassermengen auch positiv auf die geplante neue Kläranlage in Gadenstedt aus. Zusätzlich werden durch die Maßnahme laut Kloster im Betrieb erhebliche Kosten eingespart.

Der neue Regenwasser-Kanal entsteht in den Straßen Oststraße und Lahbergweg. Er soll künftig das Regenwasser aus den Neubaugebieten nördlich der Bürgermeister-Ohlms-Straße direkt in den Woyst leiten. „Darüber hinaus werden auch die aus der Feldmark kommenden Gräben vom Lahberg angeschlossen“, berichtet der Bauamtsleiter.

Als Nebeneffekt sollen auch die Straßenflächen der Oststraße und des Lahbergweges angeschlossen werden. Die Arbeiten finden im Vorgriff auf den Ausbau der Bürgermeister-Ohlms-Straße im Rahmen der Dorferneuerung statt, mit dem im August begonnen werden soll.

Für die Fremdwasser-Separierung „werden weitere Maßnahmen in den anderen Ortschaften der ehemaligen Gemeinde Lahstedt folgen müssen“, blickt Kloster voraus. Die Gesamtbaukosten sind auf rund 1,5 Millionen Euro kalkuliert.

mir

Groß Lafferde. Die Vielfalt kirchlicher Arbeit stand im Mittelpunkt des Tags der Gemeinde rund um die Bernwardskirche in Groß Lafferde. Den Auftakt bildete ein Konzert mit sieben Musikgruppen vom Posaunenchor bis zum Vokalensemble.

01.08.2016

Ilsede. Was der einen ihr „Thermomix“ mit Vollausstattung, ist dem anderen sein BMW in Glanz und Gloria: Beide erreichen mühelos Höchstdrehzahlen, werden laut und heiß und machen ihre Besitzer glücklich. „Solange Haus und Haushalt funktionieren, steht meine Frau hinter meinem BMW-Hobby.“, erzählt Patrick Fässler, der am Samstag zum 15. BMW-Treffen in Groß Ilsede mit seinem pustagrünen „Modell E 21“ aus dem Baujahr 1982 an der Gebläsehalle eingetroffen ist.

31.07.2016
Ilsede Arbeitskreis Dorfgeschichte Groß Ilsede - Neuer Standort für Schaukasten

Der Arbeitskreis Dorfgeschichte Groß Ilsede hat seinen Schaukasten im Rewe-Markt in Groß Ilsede jetzt nicht nur neu bestückt: Nach der großen Modernisierung des Marktes hat der Schaukasten nun auch einen neuen Standort. 

30.07.2016